Musik

Flaschenpost: Liebe Dolly Parton

Liebe Dolly Parton,

wenn ich an Sie denke, dann muss ich immer lächeln! Zum einen, weil Sie selbst so positiv eingestellt sind und über sich lachen können und damit Kritikern, die sich über Ihren aufgebrezelten Dragqueen-Look lustig machen, sofort den Wind aus den Segeln nehmen. Zum anderen aber auch, weil Sie Ihre Lieder mit so viel Herz, Seele und bittersüßer Lebensfreude singen, dass es einfach nur ansteckend ist. Bei „Jolene“ und „9 to 5“ – zwei Ihrer bekanntesten Lieder – bekomme ich sofort gute Laune, wenn ich sie auflege. Zum Träumen lädt mich indes Ihr mit Gesangskollege Kenny Rogers dargebotenes Duett „Islands In The Stream“ ein – das ist wirklich Urlaub für die Ohren! Klar, Sie haben auch zwei schlagende Argumente, die nicht nur gestandenen Truckern oder Farm-Burschen sofort ins Auge stechen. Aber darauf reduzieren sollte man Sie nicht! Denn in den fast 50 Jahren Ihrer unglaublichen Bühnentätigkeit haben Sie es wie keine andere geschafft, sich ein mittelgroßes Imperium aufzubauen. Dazu gehören ein Musical, eine Film-Company und der in den Smoky Mountains beheimatete Themenpark „Dollywood“ – weshalb Sie besonders von uns Frauen Bewunderung verdienen. Sie haben ja auch die eine oder andere feministisch angehauchte Hymne im Programm – ich denke da nur an den waschechten Countrysong „Just Because I’m A Woman“. Apropos: Von der klugen Art, wie Sie Ihre Botschaften rüberbringen, könnte sich Ihr Patenkind Miley Cyrus ruhig ’ne Scheibe abschneiden, finde ich! Ja, Sie sind wirklich eine lebende Legende, ein Gesamtkunstwerk – und mit über 100 Millionen verkauften Tonträgern die unumstrittene Königin des Country! Denn eigentlich wollten Sie immer nur eins: Songs schreiben, Platten aufnehmen, reisen, auf Tour gehen – und das tun Sie bis heute, mit 68. Wenn man weiß, dass Sie mit zwölf Geschwistern in einer bettelarmen Familie ohne eigenes Bett, Strom und fließend Wasser aufgewachsen sind, erklärt sich der Tiefgang von selbst, den viele Ihrer Songs haben. Man muss sich nur mal den authentischen Klassiker „Coat Of Many Colors“ von 1971 anhören, in dem Sie das Thema aufgreifen. Mittlerweile sind Sie steinreich, auch dank des Dreifach-Hits „I Will Always Love You“, den eigentlich Elvis Presley covern wollte – Sie aber gaben das Lied später Whitney Houston. Ihre Wurzeln haben Sie trotz Ihres Status nie vergessen: Mit den Einnahmen aus Ihrem Themenpark finanzieren Sie das Bildungsprogramm Ihrer Stiftung, die „Dolly Parton’s Imagination Library“. Hut ab für Ihr Engagement, Mrs. Parton! Die Freude auf Ihre zwei raren Deutschland-Konzerte ist riesig! Nicht nur ich, sondern auch meine schwulen Freunde sind jetzt schon gespannt, welche Glitzerfummel Sie bei Ihrem Gastspiel tragen werden. Natürlich immer getreu Ihres herrlich selbstironischen Mottos: „It costs a lot of money to look this cheap.“

Ihre
Katja Schwemmers

 

Dolly Parton live 2014

Sie ist eine Ikone: Dolly Parton. Fast vierzig Jahre war die Sängerin und Songwriterin nicht auf deutschen Bühnen zu bewundern, umso mehr dürfen sich die deutschen Fans jetzt gleich auf zwei Konzerte freuen. Dolly Parton spielt am 5. Juli in Köln in der Lanxess Arena und am 6. Juli in der o2 World in Berlin.

Tickets für Dolly Parton gibt’s auf Ticketmaster!

 

Flaschenpost mit Katja Schwemmers

Unsere Gastautorin Katja Schwemmers schreibt sich in unserer Rubrik „Flaschenpost“ alles von der Seele – als Brief an jene, die manchmal so weit weg erscheinen und denen wir trotzdem so viel zu sagen haben.

 

Share post