Musik

Artists to watch out for in 2017: Jonathan Kluth

Jonathan Kluth ist Wahlberliner und hat bereits vor einigen Jahren sein eigenes Label gegründet, um seine Musik zu veröffentlichen. Der Singer/Songwriter vermischt seine markante, einzigartige Stimme mit seinem berührenden Gitarrenspiel und experimentellen Samples. Damit kreiert der Musiker wahnsinnig intensive Songs, die unter die Haut gehen. Im März und April 2017 ist Jonathan Kluth auf Tour und wird 14 Konzerte in ganz Deutschland spielen. Die Tickets für diesen besonderen Musiker gibt’s hier bei Ticketmaster.

Jonathan Kluth & Band live auf Tour 2017

Di, 28.03.17 München, Einstein Kultur
Mi, 29.03.17 Dresden, Ostpol
Do, 30.03.17 Erfurt, Museumskeller
Fr, 31.03.17 Heidelberg, Halle 02
Sa, 01.04.17 Oldenburg, Wilhelm 13
So, 02.04.17 Münster, Fachwerk Gievenbeck
Di, 04.04.17 Hamburg, Nochtwache
Mi, 05.04.17 Hannover, LUX
Do, 06.04.17 Düsseldorf, Pitcher
Fr, 07.04.17 Stuttgart, Zwölfzehn
Sa, 08.04.17 Biberach, Kulturhalle Abdera
Di, 11.04.17 Freiburg, Vorderhaus
Mi, 12.04.17 Mainz, Schon Schön
Do, 13.04.17 Berlin, Privatclub

Video: Jonathan Kluth – HOPE

Jonathan Kluth im Interview

Was können deine Fans bei den kommenden Konzerten erwarten?

Ein neues Album! Ich freue mich schon sehr auf die Tour, denn es ist ein sehr persönliches Album geworden, auf dem ich viel Neues ausprobiert habe. Ich werde das Album zum ersten Mal mit Band spielen, das wird sehr schön. Es wird viel zu entdecken geben, aber natürlich stehen auch alte Songs auf der Setlist!

Bist du aufgeregt, wenn du auf die Bühne gehst? Was tust du dagegen?

Wenn ich aufgeregt bin, dann fange ich an zu hüpfen und komische Geräusche zu machen! Meistens merke ich das gar nicht, bis mich jemand danach fragt. Dann mache ich irgendwas ganz anderes, gehe eine Runde raus oder spiele mich noch ein bisschen ein. Grimassen schneiden hilft auch!

Wie sehen deine Pläne für die Zukunft aus?

Schreiben, spielen, reisen und wieder von vorne.

Welche Musiker, Bands oder Konzerte haben dich am meisten beeinflusst und inspiriert?

Am meisten beeinflussen mich Menschen und Orte. Unabhängig von der Art des Ausdrucks, ob es jetzt Musik oder irgendwas anderes ist, spielt für mich keine Rolle. Das landet alles in Songs. Natürlich aber auch die ganzen tollen Musiker, mit denen ich über die ganze Zeit arbeiten durfte oder auch heute noch arbeite. Ansonsten viel Incubus, Foo Fighters, aber auch auch Dave Matthews, Massive Attack, Nine Inch Nails… Und auch sehr viel Björk. Das ändert sich auch immer mal wieder, gerade bin ich riesen Fan von den Rival Sons. Großartige Band. Das war auch eins der berührendsten Konzerte, auf denen ich je war.

Willst du noch etwas loswerden?

Habt ihr „Arrival“ schon gesehen? Was für ein großartiger Film. Außerdem möchte ich sagen: Es ist nicht immer kein Gold, was nicht glänzt und es sollte mehr Liebe gemacht werden. Herzlichen Dank.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Vielen Dank und viel Spaß auf Tour!

 

Video: Jonathan Kluth – We Could Be Ocean

 

Lest hier auch die Blogartikel zu Hein Cooper und Damian Lynn!

Share post