Show

Die Nominierten der BRIT-Awards

Am Mittwoch ist es wieder soweit und die BRIT-Awards werden in London vergeben. Der wichtigste Preis der britischen Popmusik ist vergleichbar mit den amerikanischen Grammy-Awards, die bereits kürzlich vergeben worden sind und über die wir hier im Blog berichtet haben. Foto: Sony Music

Seit 1982 werden die BRIT-Awards jährlich vergeben und die bisher meisten Auszeichnungen kann Robbie Williams vorweisen, der zwölf BRIT-Awards als Solokünstler und fünf in seiner Zeit mit Take That erhalten konnte. Auch in diesem Jahr wird er ausgezeichnet mit dem BRITs Icon Award.

Seht die BRIT-Awards live im Internet

Auch in Deutschland kann man die BRIT-Awards verfolgen, denn YouTube zeigt die gesamte Show und damit auch die Auftritte von Superstars wie Bruno Mars, Katy Perry, Ed Sheeran, Emeli Sandé, Robbie Williams, The 1975 und Little Mix. Am Mittwochabend, 22. Februar, um 20.30 Uhr geht’s los, also tragt euch den Termin ein!

Die Nominierten

Einen Überblick über alle Kategorien und deren Nominierten bietet die offizielle Website der BRIT-Awards, die der wichtigsten Kategorien zeigen wir euch hier:

British Male Solo Artist

Craig David | David Bowie | Kano | Michael Kiwanuka | Skepta

British Female Solo Artist

Anohni | Ellie Goulding | Emeli Sandé | Lianne La Havas | Nao

British Group

The 1975 | Bastille | Biffy Clyro | Little Mix | Radiohead

International Group

A Tribe Called Quest | Drake & Future | Kings of Leon | Nick Cave and the Bad Seeds | Twenty One Pilots

British Breakthrough Act

Anne-Marie | Blossoms | Rag’n’Bone Man | Skepta | Stormzy

International Male Solo Artist

Bon Iver | Bruno Mars | Drake | Leonard Cohen | The Weeknd

International Female Solo Artist

Beyoncé | Christine and the Queens | Rihanna | Sia | Solange

British Album of the Year

The 1975 | David Bowie | Kano | Michael Kiwanuka | Skepta

Share post