Musik

Rückblick: So war’s auf dem Lollapalooza Berlin 2019

Am 7. und 8. September fand in und um das Olympiastadion die fünfte Ausgabe des deutschen Lollapalooza Festivals statt. Wir waren ganz vorne mit dabei und präsentieren eine Auswahl der schönsten Fotos.

Das kolossale Gelände des Olympiastadions verwandelte sich für zwei Tage in einen bunten Musik-Rummelplatz.

Am Samstag begeisterte Tom Walker auf der Hauptbühne die frühen Besucher*innen des Festivals.

Sigrid verzauberte das Publikum mit ihren eingängigen Popsongs und einer großen Portion Coolness.

Große und kleine Fans aus der ganzen Welt machten sich auf dem liebevoll gestalteten Festivalgelände gemütlich.

Die Pales Waves spielten auf der Alternative Stage eines ihrer raren Deutschland-Konzerte.

Für die Rapfans lieferte Dendemann mit seiner Band am Samstagnachmittag eine beeindruckende Live-Show ab.

Der Weingarten neben dem Sommerbad lud zum Verweilen und Picknicken ein. Auf der Bühne waren spannende Newcomer*innen, wie Ilgen-Nur, Amilli oder

The Hype is real: Billie Eilish zog am Samstag die Massen auf das Maifeld am Olympiastadion bei ihrem letzten Europa-Auftritt 2019. Aber es gibt Grund zur Freude "I'll be back soon" sagte der Pop-Shootingstar des Jahres in Berlin.

Marteria und Casper läuteten den Samstagabend mit einer mitreißenden Show vor zehntausenden Fans ein.

Die Swedish House Mafia gab ihr großes Live-Comeback in Deutschland mit einer exklusiven Show am Samstagabend und jeder Menge Laser, Licht und Feuerwerk.

Die Parcels verabschiedeten das tanzwillige Publikum auf der Alternative Stage am Samstag mit ihren Indie-Funk-Hits in die Berliner Nacht.

Am Sonntag zog es erneut zehntausende Musikliebhaber*innen auf das kunstvoll gestaltete Festivalgelände.

Der kanadische Popstar Allie X zog schon am frühen Sonntagnachmittag tausende Fans auf das Maifeld.

Beim australischen Singer-Songwriter Dean Lewis schaute sogar die Sonne am Mittag des zweiten Festivaltags vorbei.

Kunstvoll gekleidet waren viele Fans und machten das Lollapalooza Berlin einmal mehr zu einer bunten Spielwiese zwischen Mode, Musik, Lifestyle und Popkultur.

Rita Ora präsentierte ihre größten Hits und steckte das Publikum sofort mit ihrer guten Laune und mitreißenden Energie an.

Auf der Lolla Fun Fair konnten sich die Besucher*innen mit zahlreichen kuriosen Spielen beschäftigen.

Aus Irland kam Hozier mit seiner großartigen Liveband nach Berlin, um seine pathetischen Rockhymnen mit dem Publikum in Berlin zu teilen.

Währenddessen trieben verrückte Kreaturen auf dem Gelände ihr Unwesen.

Musiker und Herzensbrecher Rex Orange County versüßte dem Lollapalooza auf der Alternative Stage den Sonntagnachmittag.

Bei ihrer einzigen Festivalshow 2019 versetzten Kraftklub das Lollapalooza Publikum in völlige Ekstase.

Zum Abschluss gab es mit den Kings of Leon noch ein Live-Comeback der rockigen Art.

Auf der Perry's Stage im Olympiastadion lud Martin Garrix zum großen Finale des zweitägigen Festivals ein. Zehntausende Elektro-Fans durften eine einzigartige Live-Show samt Konfetti, Laser, Pyro und Feuerwerk erleben.