Musik / Interview

Kai Schumacher im Interview zum neuen Album „RAUSCH“

Mit akustischen Klavier-Versionen bekannter Elektro-Tracks sorgte Kai Schumacher in den letzten Jahren für Aufsehen. Nun legt der Pianist mit seinem neuen Werk "RAUSCH" zum ersten Mal ein Album mit eigenen Kompositionen vor.

Wie kaum ein zweiter Pianist versteht es Kai Schumacher, die Grenzen zwischen Klassik und moderner Musik verschwimmen zu lassen. Mit einzigartigen Versionen von Klassikern der elektronischen Musik, wie „Out of Space“ von The Prodigy oder „A New Error“ von Moderat, wagte sich Kai Schumacher bereits in der Vergangenheit in elektronische Gefilde. Nun bringt Kai Schumacher am 11. Oktober sein neues Album „RAUSCH“ heraus, das sich beeindruckend zwischen den bekannten musikalischen Schubladen bewegt. Hört rein:

Ausschließlich analog aufgenommen, entstehen Sound-Landschaften, die für einen Pianisten einzigartig erscheinen. „Ich bin kein Produzent oder Synthie-Tüftler, sondern ich bin Pianist. Ich versuche aber, mir meinen Flügel so zu präparieren, dass ich ihn bespielen kann wie einen Synthesizer.“ Vor allem live lässt sich das bewundern, wenn Kai Schumacher auf seinen Konzerten das Publikum in andere Welten versetzt. „Ich glaube, es wird interessant zu sehen, dass es tatsächlich nur ein Typ an einem Klavier ist“, verrät Schumacher oben im Video-Interview.

Kai Schumacher Live-Termine 2019:

  • 11.10.2019 | Berlin – Säälchen – Record Release Show
  • 18.11.2019 | Hamburg – Nachtasyl / Thalia Theater
  • 28.11.2019 | Potsdam – Nikolaisaal

Hier gibt es Tickets für Kai Schumacher!