Musik

Les Twins im Interview über ihre Arbeit am Film CATS

Ende letzten Jahres sorgte die Verfilmung des Musical-Klassikers CATS für viel Aufmerksamkeit, nun erscheint der Film auf DVD und Blu-ray. Das französische Tanz-Duo Les Twins verrät uns im Interview mehr über die Arbeit am Film und welcher Star und welche Szenen sie nicht mehr loslassen.

CATS ab 28. Mai als DVD & Blu-ray

Das französische Tänzer-Duo Les Twins hat schon mit den verschiedensten Künstler*innen zusammengearbeitet. Große Bekanntheit erlangten Laurent and Larry Nicolas Bourgeois spätestens 2011, als sie mit Beyoncé und ihrer einzigartigen Choreografie zu „Run The World (Girls)“ bei den Billboard Awards auf der Bühne standen – bis heute eine der aufwändigsten Live- und Tanz-Performances aller Zeiten. Auch bei Beyoncés denkwürdigem Auftritt auf dem Coachella Festival 2018 spielten Les Twins eine wichtige Rolle.

Die Liste der Shows und Acts, mit denen Les Twins schon zusammen tanzten oder choreografierten ist lang: David Guetta, Jay-Z, Missy Elliot, Pharrell Williams, Meghan Trainor, Chris Brown, Tyga oder Nicki Minaj sind nur einige der großen Namen. Auch beim Cirque du Soleil oder großen TV- und Show-Produktionen sowie für Jean-Paul Gaultier standen die zwei Brüder bereits auf der Bühne.

Les Twins bei CATS: Ausflug ins Filmgeschäft

Im letzten Jahr wagten Les Twins den Sprung auf die große Leinwand: 2019 überraschten die französischen Zwillinge im neuen „Men in Black: International“ und kurz später in der Verfilmung des Musical-Klassikers CATS von Regisseur Tom Hooper. Nicht nur bei der Coreographie hatten Les Twins ihre Finger mit im Spiel, auch ihre Verkörperung von Plato und Socrates kann sich bei dem mit zahlreichen Stars besetzten Cast (u.a. spielen James Corden, Taylor Swift, Idris Elba, Jason Deluro und Jennifer Hudson mit) sehen lassen.

Der viel besprochene Blockbuster CATS, basierend auf dem Musical-Welterfolg aus der Feder von Andrew Lloyd Webber, erscheint jetzt auf DVD & Blu-ray. Im Interview verraten sie mehr über die choreographische Arbeit an CATS und vor allem über ihre Zusammenarbeit mit Megastar Jennifer Hudson.

Les Twins im Interview über CATS

Welche Songs im CATS Film gefallen euch am besten?

Larry: Ich liebe Grizabellas song – „Memory” von Jennifer Hudson.

Laurent: Du solltest es singen – er ist verliebt in Grizabella!

Larry: Die Energie des Songs ist so vielfältig und passt überall: Auf der Fashion Week, einer Award Show oder eben in ihrem Katzen-Kostüm. Sie schafft den Vibrato nur durch ihre Stimme. Als wir sie mit ihrem Song zum ersten Mal gehört haben, dachten wir nur: Wow, Jennifer, die Welt ist noch nicht bereit dafür! Es war zu viel für uns. Was sie mit den Tönen macht, ist nicht normal. Der Song ist Jennifers großer Moment im Film und ich hoffe, die Zuschauer mögen es, denn es ist meine Lieblingsszene im Film.

Habt ihr mit Jennider Hudson auch über die Choreografie, also eure Spezialität, gesprochen?

Laurent: Wir haben mit allen über die Tanzschritte gesprochen, aber bei Jennifer waren wir direkt sehr beindruckt. Ich war schockiert darüber, wie schnell sie sich bewegen kann. Sie sagte: „Ihr Jungs seid die besten Lehrer” und ich sagte nur: „Nein, du wusstest nur nicht, wie gut du bist. Wenn wir jetzt unsere Körper tauschen würden, denkst du, du würdest tanzen wie ich? Nein, du würdest tanzen wie du in meinem Körper!” Was ich sagen will: Es ist alles eine mentale Geschichte, wenn du weißt, was du machen musst, funktioniert es. Jennifer hat sich so in ihre Rolle hinein versetzt, sie hat mich bei den Dreharbeiten sogar im Gesicht gekratzt.

Larry: Sie ist einfach echt. Ich würde sogar sagen, dass ich einiges von ihr lernen durfte, zum Beispiel konnte ich am Anfang gar nicht vor ihr singen. Ich habe mich noch nie so geschämt, eigentlich liebe ich es zu singen. Egal was andere sagen, ich singe weiter. Aber bei Jennifer ging es nicht und sie sagte dann: „Komm her. Wenn du mir Tanzschritte beibringst, sage ich dann zu dir, dass ich vor dir nicht tanzen kann? Ich bin ein großer Fan von euch, also sing bitte für mich!“ Trotzdem musste mich unser Vocal Couch immer wieder daran erinnern, lauter zu singen.

Was hat euch dazu bewegt, im CATS Film mitzumachen? Reizte euch, an der Choreographie mitzuarbeiten oder hat euch die Zusammenarbeit mit Jennifer Hudson überzeugt?

Laurent: Es war beides. Als wir hörten, wer alles im Film mitspielt, welche Szenen für uns bedacht waren und wie wir unseren Input beisteuern konnten, war alles klar. Es war eine Menge Arbeit, alle Stars hatten unterschiedliche Songs und wir waren überall beteiligt.

Euren Einfluss können wir jetzt auf DVD genauer betrachten…

Larry: Genau. Der Film hat großartige Szenen, die nur einmal zu sehen, reicht nicht.


Cats DVD und Bluray

Den Musical-Film CATS gibt es in Deutschland ab dem 28. Mai 2020 als DVD und Blu-ray zu kaufen. Mehr Infos rund um den Film und die Veröffentlichung findet ihr hier.

Fotos: © Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.