Musik

Melody Gardot veröffentlicht neues Album „Sunset In The Blue“

Fünf Jahre nach ihrem letzten Meisterwerk hat Melody Gardot heute ihr neues Studioalbum "Sunset In The Blue" veröffentlicht. Nicht nur ihre neue Heimat Paris hat das neue Album beeinflusst, auch die Corona-Zeit im Frühjahr haben die amerikanische Künstlerin kreativ werden lassen. Foto: Laurence Laborie

Das neue Melody Gardot Album im Stream

Es kann kompliziert sein, ein Album in Zeiten von Corona aufzunehmen. Das spürte auch Melody Gardot, die eigentlich im Frühjahr in den Abbey Road Studios in London ihr fünftes Album aufnehmen wollte. Als die legendären Studios, in denen die besten Platten der Musikgeschichte aufgenommen wurden, Anfang Juni wieder öffnen durften, starteten die Aufnahmen für das neue Album „Sunset In The Blue“ von Melody Gardot – jedoch erstmal ohne die Künstlerin. Von ihrer Wahlheimat Paris aus steuerte sie virtuell die Aufnahmen des Royal Philharmonic Orchestra in London, während ihr Produzent Larry Klein aus Los Angeles zugeschaltet war.

Die Zeit der Kontaktverbote im Frühjahr hat Melody Gardot auch an anderer Stelle kreativ werden lassen: Für die erste Single aus dem neuen Album „From Paris With Love“ trommelte die Künstlerin Musiker*innen aus aller Welt zusammen, um ein virtuelles Orchester aus Streichern und Blasinstrumenten für den Song zu bilden. So nahmen viele Orchester-Musiker*innen, denen während der Zeit des Lockdowns Konzerte und Studio-Aufnahmemöglichkeiten fehlten, ihre Parts zuhause auf – das Produktionsteam um Melody Gardot fügte diese dann zusammen und entlohnten die Musiker*innen natürlich auch entsprechend. Doch das war nicht alles: Für jeden Download, Verkauf der Single und Stream wurde ein Teil der Erlöse an die französische Organisation Protege ton Soignant gespendet. Im Video zur Single durften dann auch ihre Fans eine Rolle spielen:

„Little Something“: Feature-Song mit Sting

Anfang September sorgte Melody Gardot für eine weitere Überraschung: Als Feature-Gast für ihren neuen Song „Little Something“ konnte die charismatische Sängerin die britische Musiklegende Sting gewinnen, der im Sommer 2021 mit seiner „My Songs Tour“ wieder in Deutschland live zu erleben ist.

Der gemeinsame Song der beiden ist ein hartnäckiger Ohrwurm, auf denen vor allem die musikalischen Qualitäten dieser eigentlich recht unterschiedlichen Künstler perfekt harmonieren: Die einzigartige Stimme von Melody Gardot trifft auf den typischen Gitarren-Sound und die unverwechselbare Stimme von Sting, garniert mit viel Groove und Leidenschaft – wie auch ein „Live at Home“ Auftritt der zwei begnadeten Live-Acts im skandinavischen Fernsehen kürzlich bewies:

Die Arbeit mit Musiklegenden fällt der 35-jährigen Künstlerin sowieso nicht schwer: Produziert hat das Melody Gardot Album erneut Larry Klein (Joni Mitchell, Herbie Hancock), unter den Musikern auf der neuen Platte sind Legenden wie Anthony Wilson (Gitarre), Chuck Berghofer (Bass), Vinnie Colaiuta (Drums) und Paulinho Da Costa (Percussion). Hört hier in das neue Album rein:

Melody Gardot – Sunset In The Blue (VÖ: 23.10.2020)

Natürlich gibt es das neue Melody Gardot Album auf allen Streaming-Portalen eurer Wahl.

Wann Melody Gardot mit dem neuen Album auf Tour kommt, steht noch nicht fest. Unser Tipp: Melde dich hier für unseren Newsletter an und wir informieren dich als erstes, sobald neue Melody Gardot Deutschland-Konzerte feststehen: