Musik

Ozzy Osbourne verschiebt Abschiedstour in den Herbst

Die für Februar 2019 angekündigten Deutschland-Konzerte müssen aufgrund gesundheitlicher Probleme verschoben werden.

Ozzy Osbourne muss auf ärztliche Anweisung seine „No More Tours 2“-Tournee durch Europa auf Herbst 2019 verschieben. Hiervon betroffen sind auch die vom 13. bis 27. Februar geplanten Konzerte in München, Frankfurt, Hamburg, Berlin und Zürich.

Die ersten vier Europatermine wurden bereits vor zwei Tagen aufgrund einer Grippeerkrankung abgesagt. Nach einem erneuten Arztbesuch wurde eine schwere Infektion der oberen Atemwege diagnostiziert. Die Gefahr, dass diese sich zu einer Lungenentzündung entwickelt, ist durch die körperlichen Anstrengungen auf Tour unter den gegebenen Winterbedingungen zu hoch.

„Ich bin total enttäuscht, die anstehende Europatour verschieben zu müssen. Seit Oktober scheint einiges schiefzulaufen. Zuerst eine Infektion des Daumens und nun die Grippe und Bronchitis. Ich entschuldige mich bei allen Fans, die mir über die Jahre die Treue gehalten haben, bei meiner Band, meiner Crew und Judas Priest, dass ich gezwungen bin, euch jetzt im Stich zu lassen.

Nichtsdestotrotz verspreche ich, dass die Tour mit Judas Priest stattfinden wird. Es wird derzeit an Nachholterminen gearbeitet, sodass sie im September starten kann. Gott segne euch. Ich liebe euch alle. Ozzy.“

Bereits im Vorverkauf erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit für die Ersatzshows, die in Kürze bekanntgegeben werden.


Ozzy Osbourne wollte nach einer zweijährigen Welttour 2020 in den Tour-Ruhestand gehen. Eigentlich wollte sich die Heavy Metal Legende auf vier Ozzy Osbourne Konzerten in Deutschland im Februar 2019 von seinen Fans hierzulande verabschieden. Die Europa-Termine der „No More Tours 2“-Tour wurden nun in den Herbst verschoben. Nach wie vor mit dabei als Vorband sind Judas Priest.

Nachdem bereits Slayer ihre Auflösung und Abschiedstour für 2018 ankündigten, zieht nun Ozzy Osbourne nach und verkündet seinen Live-Ruhestand. Vorher will der selbsternannte „Prince of Darkness“ aber noch einmal ausgiebig um die Welt touren und sich von seinen Fans live verabschieden. Das bestätigte Ozzy Osbourne bereits im Februar während der Ankündigung seiner Nordamerika-Konzerte für den Herbst 2018.

Nun wurden auch die letzten Ozzy Osbourne Deutschland-Termine angekündigt. Als Vorband in Deutschland mit dabei auf seiner Farewell-Tour 2019 sind Judas Priest. Die Heavy Metal Abschiedsfeste laufen unter dem Namen „No More Tours 2“ und führen den „Prince of Darkness“ für rund zwei Jahre um die ganze Welt.

Ozzy Osbourne Deutschland-Tour 2019

  • München – Olympiahalle (13.02.)
  • Frankfurt – Festhalle (15.02.)
  • Hamburg – Barclaycard Arena (17.02.)
  • Berlin – Mercedes-Benz Arena (19.02.)

Hier gibt es Tickets für Ozzy Osbourne 2019 in Deutschland!

Ozzy Osbourne Ticket

Hol dir ein besonderes Andenken mit dem SouvenirTicket bei Ticketmaster ohne Aufpreis oder versteckten Gebühren.

Ozzy Osbourne mit neuen No More Tours Konzerten ein letztes Mal in Deutschland?

Bisher hatte der Kult-Rocker offen gelassen, ob es nicht doch noch weitergehen könnte nach seiner Welttour 2018. In der Pressekonferenz wiederholte Ozzy Osbourne nun, dass er es in Zukunft etwas ruhiger angehen wird, was große Touren anbelangt. Einzelne Gigs in den USA seien aber weiterhin möglich. Das Ende großer internationaler Touren steht aber fest. Daher kommt auch der Name der Abschiedstour „No More Tours 2“ – in Anlehnung an sein 1991 veröffentlichtes Album „No More Tears“.

Bereits im letzten Jahr verabschiedeten sich Black Sabbath mit einer ausgiebigen Tour um die ganze Welt. Dabei wurde auch ein Film zur „The End“-Tour 2017 von Black Sabbath gedreht. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

In Deutschland war Ozzy Osbourne zuletzt im Juni 2018 in Oberhausen für ein Konzert zu Gast. Ob es das vorerst letzte Ozzy Osbourne Deutschland-Konzert werden sollte, war lange Zeit offen. Im Frühjahr wurden zunächst nur weitere Termine seiner Abschiedstour für Nordamerika bestätigt. Nun stehen die Europa-Termine der „No More Tours 2“-Tour fest. Nach eigenen Angaben will Ozzy noch bis 2020 um die Welt touren, dann ist Schluss mit den Tour-Strapazen. Vor allem mit Konzerten außerhalb der USA wird es dann schwierig.

Der „Black Sabbath“-Frontmann will sich nach über 50 Jahren auf der Bühne mehr Zeit für seine Familie nehmen. Das 69-jährige Death-Metal-Urgestein wurde gerade erst zum achten Mal Opa. Aktuell arbeitet er aber auch an einem neuen Album, für das schon einige Songs fertig sein sollen. Dem Rolling Stone sagte Ozzy, dass er mehr Zeit zuhause verbringen und das Aufwachsen seiner Enkelkinder miterleben will.

Share post