Sport

Deutsche Skispringer feiern erfolgreiches Wochenende

Am Wochenende fanden wieder zahlreiche Weltcups statt. So auch der Skisprung-Weltcup im rumänischen Rasnov und der Langlauf Weltcup in der Wintersport-Hochburg Trondheim in Norwegen. Mit einem Doppelsieg und mehreren Podestplatzierungen im Skispringen gab es aus deutscher Sicht erfolgreiche Ergebnisse. Hier zeigen wir euch wer triumphieren konnte und wie es im Gesamtweltcup aussieht.

Skispringen: Karl Geiger gewinnt, Stehpan Leyhe wird zweiter

Wow! Das war mal ein Weltcup nach Maß für die deutschen Skispringer. Beim Auftakt des Weltcups im rumänischen Rasnov am Freitag, meldete sich Karl Geiger eindrucksvoll im Kampf um den Gesamtweltcup zurück. Seinen Sieg komplettierte der hessische Stephan Leyhe
(der vor zwei Wochen in Willingen gewann) mit einem hervorragenden zweiten Platz und machte damit den deutschen Doppelsieg perfekt.

Schon vor dem Wettbewerb gab es erfreuliche Nachrichten aus dem deutschen Lager. Nach knapp 14 Monaten Pause feierte Severin Freund sein überraschendes Comeback. Der Ex-Weltmeister scheiterte mit einem Sprung auf 89 zwar denkbar knapp im ersten Durchgang, aber Bundestrainer Stefan Horngacher attestierte ihm einen „guten Sprung“, der Hoffnung auf mehr macht.

Auf der kleinsten Schanze des diesjährigen Weltcup-Kalenders waren erstmals die Männer zu Gast. Auf Grund seiner Absprungstärke galt der Oberstdorfer Karl Geiger als Top-Favorit auf den Sieg. Der 27-jährige sprang zweimal auf 100 Meter und gewann damit den dritten von drei Wettbewerben von der Normalschanze in diesem Winter. Ganz Stark!

Stephan Leyhe sprang mit 99 und 97,5 Metern auf Platz zwei und machte den ersten deutschen Doppelsieg seit der WM 2019 in Seefeld perfekt. Der Österreicher Stefan Kraft (98 und 97,5 Meter) komplettierte das Podest.

Dieser verhinderte am Samstag dann, dass Karl Geiger auch den vierten von vier Wettbewerben von der Normalschanze gewinnt. Kraft, der auch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden trägt, legte mit 103 Metern einen neuen Schanzenrekord hin und verwies damit sowohl Geiger als auch Constantin Schmid auf die Plätze.

Der 20-jährige Schmid sprang im ersten Sprung ebenfalls die Rekordweite von 103 Metern und konnte seinen ersten Podestplatz in einem Weltcup-Springen feiern. Schlummert da etwa der nächste deutsche Skisprung-Star? Wir sind gespannt!

 

Skispringen Weltcupstand Herren (Nach 23 von 36 Wettbewerben)
1. Stefan Kraft (AUT) – 1433 Pkt.
2. Karl Geiger (GER) – 1315 Pkt.
3. Ryoyu Kobayashi (JAP) – 1045 Pkt.

Langlauf: Norweger triumphieren beim Heim-Weltcup

Auch in Norwegen fand in diesem Wochenende ein Weltcup statt. Bei der Ski Tour in Trondheim durften sich die norwegischen Langlauf-Stars auf ein Heimspiel freuen. Die eh schon überlegenen Norweger konnten damit sich damit auch die Unterstützung vom Publikum zum Vorteil machen. Und das taten sie abermals eindrucksvoll!

Bei den Frauen gewann die Top-Favorit Maiken Casperen Falla im Klassiksprint. „Es fühlt sich an wie eine WM mit so vielen Menschen, die deinen Namen schreien. Es ist eine tolle Athmosphäre und ich bin glücklich hier zu sein. Es waren einige harte Distanzrennen für mich, aber ich bin glücklich, dass ich immer noch an der Tour dabei bin und diese Stimmung genießen kann.“, sagte Falla nach ihrem Sieg. Die Schwedin Jonna Sundling und die Schweizerin Nadine Faehndrich komplettierten das Podest.

 

Langlauf Weltcupstand Damen (Nach 33 von 43 Wettbewerben)
1. Therese Johaug (NOR) – 2268 Pkt.
2. Heidi Weng (NOR) – 1611 Pkt.
3. Natalia Nepryaeva (RUS) – 1260 Pkt.

Bei den Männern wurde die Sache noch eindeutiger. Im Finale musste der Italiener Federico Pellegrino mit fünf Norwegern um den Sieg kämpfen. Geschlagen geben musste er sich allen – während Johannes Høsflot Klæbo den Sieg holte, kamen sowohl Pål Golberg, Erik Valnes, Emil Iversen und Finn Hågen Krogh auf die weiteren Plätze und machten damit den norwegischen Fünfach-Triumph(!) perfekt. Trotzdessen führt immer noch der Russe Alexander Bolshunov den Gesamtweltcup an.

 

Langlauf Weltcupstand Herren (Nach 33 von 43 Wettbewerben)
1. Alexander Bolshunov (RUS) – 1948 Pkt.
2. Johannes Høsflot Klæbo (NOR) – 1531 Pkt.
3. Pål Golberg (NOR) – 1202 Pkt.

Einmal die besten deutschen Skispringer live erleben?

Kein Problem! Bei der FIS Nordische Ski WM 2021 in Oberstdorf hast du die Chance dazu! Die besten Langläufer, Skispringer und Nordischen Kombinierer dieser Welt werden vom 23. Februar bis zum 07. März im Allgäu um die Weltmeisterschaft kämpfen.

Seid dabei und sichert euch Tickets für die FIS Nordische Ski WM 2021 in Oberstdorf!

Share post