Uncategorised

Freizügige Freaks in Berlin

In der neuen und exklusiven Show des Zirkus Flic Flac werden nicht weniger als die "20 gestörtesten Artisten der Welt" gezeigt - einige Auftritte sind in ihrer Form einmalig in Deutschland - zum Beispiel das Penis-Puppentheater "Puppetry of the Penis". Wir erklären, warum ihr euch die Freak-Show der freizügigen Australier nicht entgehen lassen solltet.

Freaks an der Warschauer Straße in Berlin? Eigentlich nichts neues. Im Frühjahr 2018 zeigen die größten Freaks der Welt eine spektakuläre Show im Flic Flac Zirkus. Unter dem Titel „Flic Flac präsentiert: FREAKS“ kommt die bislang verrückteste, besser gesagt gestörteste Varieté-Show aller Zeiten exklusiv nach Berlin. Dass ein Zirkus ganz ohne Blödel-Clowns und Wildtieren für Erwachsene funktionieren kann, beweist der Zirkus Flic Flac schon seit Jahren. Das neue Programm ist aber wirklich nur für Erwachsene – Jugendliche unter 16 Jahren dürfen die Shows nicht besuchen. Ein Grund dafür sind die Jungs von „Puppetry of the Penis“.

Puppetry of the Penis live 2018

Das Highlight: Puppetry of the Penis erstmals in Berlin

Mit den freizügigen Australiern von „Puppetry of the Penis“ (zu deutsch: Penis-Puppenspiel) landet ein echter Kracher in der Manege. Zum ersten Mal präsentieren die zwei Künstler ihre Pimmel-Show live in Deutschland. Angefangen hat alles mit einem Kunst-Kalender, für den Simon Morley, der (Dick-) Kopf des Duos, verschiedene Installationen und Szenen mit seinem Penis nachstellte. Da sich der Kalender nur mäßig verkaufte, beschloss Simon gemeinsam mit seinem Kumpel und Puppenspieler David aus den Penis-Bildern eine Live-Show zu machen.

Die ersten Auftritte des Puppenspieler-Duos bei einem Comedy-Festival in Melbourne wurden ein voller Erfolg. Schnell heimsten die beiden Penis-Künstler diverse Kleinkunst- und Comedy-Preise ein und standen mit ihrer Show rund um den Globus auf den Bühnen. Vom Londoner Westend nach Montreal, New York und Las Vegas – schon viele berühmte Orte der Theater- und Varieté-Szene durften in den Genuss ihrer „Dicktricks“ kommen.

Die Installationen tragen Namen wie Fledermaus, Burger oder Boris Becker, aber zu viel wollen wir an dieser Stelle nicht verraten. Was genau die Zuschauer beim Auftritt der zwei Männer erwartet, ist schwer in Worte zu fassen. Die Beschreibung „Genital-Origami“ passt dabei noch am besten, erklärt aber nur die Hälfte des Spaßes, den die Zuschauer mit den Tricks von „Puppetry of the Penis“ haben werden. Mit allem, was sie untenrum zu bieten haben, versuchen die zwei Künstler Bilder darzustellen – hauptsächlich mit Penis, Hoden und Vorhaut.

Das folgende Video gibt einen Einblick in die freizügige Performance der Künstler, die garantiert keinen kalt lässt:

Nun steht Simon Morley mit seinem neuen Partner Robert Ryan (Zombie Burlesque Las Vegas) erstmals auf einer Bühne in Berlin. Wer die Show von „Puppetry of the Penis“ live sehen will, hat dazu exklusiv im Zirkus Flic Flac in Berlin vom 01. März bis 29. April 2018 die einmalige Gelegenheit!

Hier gibt es Tickets für die Flic Flac Freak-Shows in Berlin.

In der neuen Varieté-Show des Zirkus Flic Flac 2018, die ausschließlich in Berlin zu sehen sein wird, jagt ein Highlight das nächste. Die Musik liefert der Sänger von Northern Lite live, Andreas Kubat. Ebenfalls einzigartig: Durch das Programm führen vier Schauspieler, die mit ihren Rollen gesellschaftliche Stereotypen gründlich aufs Korn nehmen. Langweilig wird es garantiert nicht – dafür sorgen hauptsächlich die abgefahrenen Performances der krankesten Künstler der Welt.

Die folgenden freakigen Artisten aus der ganzen Welt sorgen bei der neuen Flic Flac Show 2018 garantiert für staunende Gesichter, Schockmomente und Lachtränen:

  • El Tipo (Venezuela) mit Messern & Peitschen
  • David Erikkson (Schweden) macht Wikinger Comedy
  • Xarah von den Vielenregen (Berlin)  mit Glitter und Burlesque
  • Rockhard (USA – von Zombie Burlesque Las Vegas) schrumpft nackt
  • Barbara Schnegg (Deutschland) am Schwungtrapez
  • Valerie Gouriev (Russland) setzt die Schwerkraft aus
  • Beautiful Jewels (Berlin) – schluckt Schwerter
  • Daredevil Chicken Club (USA) mit Gaga-Comedy aus Las Vegas
  • und viele mehr!

Share post