Autor*innen

erschienen im Applause Magazin

Einige ausgewählte Artikel stammen aus dem Ticketmaster Magazin "Applause", das du in vielen Clubs, Bars, Musiklokalen, Plattenläden und Vorverkaufsstellen kostenlos mitnehmen kannst.

https://www.ticketmaster.de/feature/magazin/


Miriam Schlüter

Miriam kam im Sommer 2011 zu Ticketmaster und leitet dort das Marketing Team. Nach ihrem Studium der Musik- und Medienwissenschaft verschlug es die 39-Jährige unter anderem zu Universal Music und Myspace. Privat liest Miriam oft das Internet leer, spielt Schlagzeug und geht gern auf Konzerte. Ihr liebstes Live-Erlebnis war ein Konzert von Miles Davis, von dem sie allerdings nur geträumt hat. Sie ärgert sich, dass sie Michael Jackson nie live gesehen hat und freut sich auf die UK-Tour von den Spice Girls.


Niklas Kaulbersch

Er ist unser Mann für Nass-Trockensauger und die besten Einbau-Geschirrspüler: Niklas Kaulbersch. Bevor Niklas zu Ticketmaster stieß, machte er nämlich ein Traineeship bei einem Berliner Vergleichsportal bzw. Start-Up - und kennt sich seitdem perfekt in Sachen Haushaltsgeräte aus. Was aber noch viel toller ist: Niklas ist auch ein super Kollege, Retter in der Not, wenn’s in der Redaktion mal brennt und ein absoluter Musikkenner. Seit Anfang dieses Jahres ist der 26-Jährige als Content Manager bei Ticketmaster und hier für die ganzen Veranstaltungstexte auf der Website und dem Blog zuständig. Ganz nebenbei hat er natürlich auch immer ein Auge auf die Suchmaschinenoptimierung.

Nach seinem Studium der Politik- und Kommunikationswissenschaft in Dresden machte der gebürtige Bad Homburger nebenbei Praktika und schrieb anschließend frei für die Frankfurter Rundschau und das Jugendmagazin Spiesser. Nach dem Studium ging Niklas nach Berlin und spezialisierte sich hier bei dem eingangs erwähnten Vergleichsportal auf das Texten von Produkt- und Verbraucherratgebern, Content Marketing und SEO. Wir sind ziemlich froh, dass ihm das bald langweilig wurde und er bei Ticketmaster anheuerte. Ansonsten geht Niklas auch privat gern auf Konzerte (vorzüglich Indie-Rock, Psychadelic- Rock, es darf aber auch etwas elektronischer sein) und hin und wieder feiern in den einschlägigen Berliner Techno-Clubs. Mit Freunden geht‘s öfters Tischtennis spielen in Kneipen oder in die Natur zum Vögel beobachten. Niklas sagt, er könne aber auch sehr gut einfach nichts tun. Das können wir aber fast gar nicht glauben.


User ID not valid