Musik

Billie Eilish veröffentlicht ihr Debütalbum

Ihre drei Deutschland-Konzerte im Februar waren restlos ausverkauft, nun legt Billie Eilish mit "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" ihr Debütalbum vor. Im Sommer kehrt Billie Eilish nach Deutschland für einzelne Festival-Termine zurück - eine große Welt-Tour soll folgen.

Über kaum eine amerikanische Künstlerin wird derzeit so viel gesprochen, wie über Billie Eilish. Die 17-jährige Sängerin fasziniert mit ihren melancholisch-traurigen Melodien die Musikwelt auf der ganzen Welt und krempelt moderne Pop-Musik ordentlich um. Ihre ersten Single-Auskopplungen aus ihrem Debütalbum „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ erreichten in Australien, Kanada, Großbritannien und den USA Gold- und Platinstatus. Millionen Streams ihrer ersten Songs und Views machen Billie Eilish zur angesagtesten Pop-Musikerin der Stunde.

Im Februar fanden drei Billie Eilish Deutschland-Konzerte in Berlin, Hamburg und Frankfurt statt, die in kürzester Zeit restlos ausverkauft waren. Doch es gibt gute Nachrichten für alle deutschen Fans: Im Sommer stehen ein paar Festival-Auftritte von Billie Eilish in Europa an, darunter auf dem Dockville-Festival in Hamburg sowie wenig später Anfang September auf dem Lollapalooza in Berlin. Danach soll die Billie Eilish World Tour auch mit europäischen Terminen fortgesetzt werden.

Die When We All Fall Asleep World Tour von Billie Eilish startet zunächst mit einigen Nordamerika-Shows von Mai bis Juli 2019. Die Nachfrage ist so riesig, dass erste Tour-Termine bereits in größere Locations hochverlegt wurden, größtenteils ist die Tour restlos ausverkauft. Neue Billie Eilish Termine für Europa sollen demnächst folgen. Wer sich für unseren Billie Eilish Newsletter anmeldet, erfährt als erstes, wenn neue Billie Eilish Deutschland-Termine angekündigt werden:

Billie Eilish’s erstes Album bricht schon vorher alle Rekorde

Die Spannung auf das erste Album des amerikanischen Shootingstars lässt sich auch mit Zahlen beweisen: Apple Music vermeldete, dass 800.000 Nutzer das Album vorgemerkt haben – ein neuer Rekord in der Geschichte des Streaming-Angebots von Apple. Vormerken bedeutet hier, dass man pünktlich zur Veröffentlichung das Album in seiner Bibliothek zur Verfügung hat. Der Hype kommt aber nicht von ungefähr: Ende Januar 2019 veröffentlichte Billie Eilish ihren neuen Song „bury a friend“, der mittlerweile rund 400 Millionen Streams auf den verschiedenen Plattformen sammelte. Für das etwas gruselige Video führte Michael Chaves Regie, der bislang für Horror-Blockbuster wie The Conjuring bekannt war.

„I love the dark shit“, verkündet Billie dazu lachend, und bitte, die Fans, von denen viele sehr hingebungsvoll bei der Sache sind und jede Bewegung Billies im Netz verfolgen und kommentieren, sollen sich bloß keine Sorgen um sie machen. „Nur, wenn ich in einem Video unheimlich oder fertig aussehe, muss ich das in Wirklichkeit noch lange nicht sein. Mir geht es super, Leute. Entspannt euch, es ist nur Kunst.“, erklärt sie Autor Steffen Rüth im aktuellen APPLAUSE Magazin.

Das nun erschienene Album wird nicht ohne Grund als heißer Anwärter auf das Album des Jahres gehandelt. Mit „When We All Fall Asleep…“ beweist Billie Eilish ihre musikalische Vielfalt: „Mein Ziel mit der Platte war, dass sich alle Songs voneinander unterscheiden, denn für mich ist es der Sinn eines Albums, alle seine Facetten zu offenbaren.“ Deutlich wird die Entwicklung hin zu etwas härterem, dunklerem Pop, ein weiterer Höhepunkt etwa ist das griffige, kompakte „You Should See Me In A Crown“.

Auf dem Cover zu „When We All Fall Asleep, Where Do We Go“ sieht Billie Eilish furchteinflößend aus. Mit pupillenlosen Augen wirkt sie wild und wirr, ein bisschen gar zum Fürchten, wie sie auf ihrem Bett hockt und den Betrachter jeden Moment anzuspringen scheint. Das Dunkle, ja die Nacht als solche, fasziniert die 17-Jährige in der Tat ungemein, deshalb auch der Albumtitel. Doch auch ihre romantische Seite weiß die kluge Billie offenzulegen. Das langsam-sensible „I Love You“ ist eine wunderschöne Ballade, sehr ernst, sehr aufrichtig und überhaupt nicht teenietypisch überdreht.

Billie Eilish vertritt einen neuen Zeitgeist

Generell passt Billie Eilishs Auftreten und ihre Songtexte in unseren Zeitgeist, wie die Faust aufs Auge. Während junge Menschen auf der ganzen Welt für Klimaschutz, freies Internet und gleiche Rechte für alle Menschen auf die Straße gehen, ist Billie Eilish mit ihrem Album in aller Munde – auch weil sie über LGTBQ-Themen, Ungerechtigkeiten und Ängste der jungen Generation singt. Das kommt nicht von ungefähr: Kids in Billies Alter lassen sich nichts mehr bieten, Fairness und Gleichberechtigung sind für sie selbstverständlich, sie gehen auf die Straße gegen Rassismus, Diskriminierung und für die Klimarettung, sind politisch bewusster und engagierter als frühere Generationen.

Billie Eilish stimmt heftig nickend zu. „Definitiv sind wir aktiver und lassen uns nichts mehr sagen. Wir wollen vorankommen in einer gerechten, lebenswerten Welt und sprechen offener denn je über uns und über alles, was uns betrifft. Ich finde es total ungerecht und doof, dass die alten Leute über uns Jugendliche entscheiden. Denn die Alten werden bald sterben, und wir müssen mit dem Mist leben, den sie hinterlassen haben. Das Chaos der älteren Generation aufzuräumen, wird eine unserer größten Herausforderungen sein. Also wäre es für alle besser, wenn die Jugend mehr Mitspracherecht bekommt.“

Hört hier in Billie Eilish’s Album rein:


Einige Textpassagen stammen von Steffen Rüth, der Billie Eilish für die aktuelle Ausgabe unseres Magazins APPLAUSE in London getroffen hat. Den kompletten Artikel aus der April-Ausgabe könnt ihr hier kostenlos online lesen.

Share post