Sport

So war der Final-Sonntag der Leichtathletik-EM 2018

Am Sonntag wurden die letzten Medaillen der Leichtathletik-EM 2018 in Berlin vergeben. Britische Läufer, ein schwedischer Youngster und deutsche Athletinnen durften sich feiern lassen.

Bei bestem Wetter versammelten sich am frühen Sonntagabend wieder tausende Leichtathletik-Fans aus ganz Europa im und um das Berliner Olympiastadion.

Bis zum Schluss sorgten Gitta Mennekes und das Team von Ticketmaster für einen reibungslosen Ticketverkauf - auch bei tropischen Temperaturen in den Kassen-Boxen.

Vor allem die Ostkurve und die Gegengerade waren gut gefüllt. Hier lieferten sich die Stabhochspringer und Dreispringer spannende Duelle um jeden Zentimeter.

Am Sonntag fanden die Siegerehrungen im Olympiastadion statt. Jakob Ingebrigtsen empfing vor dem Marathontor seine zweite EM-Medaille unter dem Jubel der Fans im Stadion.

Am Abschlussabend der Leichtathletik-EM wurden zahlreiche Laufwettbewerbe auf der berühmten blauen Bahn in Berlin ausgetragen.

Es war ein großer Abend für die britischen Athleten: Laura Muir holte den Europameistertitel über die 1.500 Meter, auch Bronze ging an Großbritannien.

Generell hatten die vielen britischen Fans im OIympiastadion einiges zu feiern: Auch die 4 x 100 Meter Staffeln der Damen und Herren holten den Europameistertitel für Großbritannien.

Der Olympiasieger und Hallen-Weltrekordhalter Renaud Lavillenie aus Frankreich war der große Star beim Stabhochsprung. Am Ende holte sich der Stabhochspringer die Bronze-Medaille.

Den Stabhochsprung entschied der erst 18 Jahre alte Schwede Armand Duplantis auf spektakuläre Weise für sich: Er übersprang die magischen 6 Meter um 5 Zentimeter und knackte damit den U-20-Weltrekord. Außerdem darf er sich ab jetzt zu einem von nur sechs Stabhochspringern weltweit zählen, die 6 Meter übersprungen haben.

Spannung bis zum Schluss: Die deutsche 4 x 100 Meter Staffel sicherte sich Bronze in einem knappen Lauf, das Großbritannien für sich entschied. Gina Lückenkemper holte sich die zweite Medaille im Berliner Olympiastadion nach ihrem zweiten Platz über die 100 Meter am Dienstag.