Sport

Super Bowl: Das Finale der Superlative

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es wieder soweit! Das größte Einzelsportereignis der Welt geht in die 54. Auflage und verspricht ein echter Kracher zu werden. Alles Wissenswerte rund um den Super Bowl 54 fassen wir hier für euch zusammen.

Wenn am Sonntag in Miami um 18:30 Uhr Ortszeit (0:30 Uhr deutscher Zeit) mit dem Kick-off der 54. Super Bowl beginnt, werden wieder Millionen von Menschen in 180 Ländern vor den TV-Geräten sitzen und das Spektakel genießen. Denn der Super Bowl ist vielmehr als das Finale der Amerikanischen Football-Liga (NFL). Es ist, vor allem in den USA, ein gesellschaftliches Großereignis, mit extra für den Super Bowl produzierten Werbespots, die sich die größten Unternehmen dieser Welt Millionen kosten lassen und einer gigantischen Halftime-Show, über die jedes Jahr eifrig im Netz disktutiert wird. Dieses Jahr werden Jennifer Lopez und Shakira die Zuschauer in der Pause unterhalten.


Aber im Mittelpunkt stehen Sonntag-Nacht natürlich die beiden Teams. Die San Francisco 49ers und die Kansas City Chiefs. Im Hard Rock Stadium von Miami, das Platz für 65.000 Zuschauer bietet und natürlich restlos ausverkauft ist, stehen sich die Teams zum ersten Mal überhaupt im Super Bowl gegenüber und werden um die begehrte Lombardi Trophy kämpfen. Beide spielten eine famose Saison und stehen völlig verdient im Endspiel um die Amerikanische Football-Krone. Hier zeigen wir euch, wie die Saison der beiden Mannschaften verlief und auf welche Spieler ihr besonders achten solltet.


San Francisco 49ers

Auf dem Weg zum Rekord?

Sollten die 49ers am Sonntag die Trophäe mit nach San Francisco nehmen, wäre das bereits der 6. Super-Bowl-Sieg in der Geschichte der Franchise. Damit würden sie zum Vorjahressieger, den New England Patriots, und den Pittsburgh Steelers aufschließen, die ebenfalls 6 Trophäen in der Vitrine zu stehen haben. Als die 49ers 2013 das letzte Mal im Super Bowl standen, mussten sie in der 7. Finalteilnahme die erste Niederlage einstecken. Quarterback damals war übrigens Colin Kaepernick, der durch seine politischen Aktivitäten weltweite Berühmtheit erlangte.

Vor der Saison hätte kaum jemand auf einen Super Bowl für die 49ers gesetzt. Zu schwach waren sie im letzten Jahr und zu stark schien die Konkurrenz in der eigenen Division, mit den Seattle Seahawks und den Los Angeles Rams, die im letzten Super Bowl an den New England Patriots scheiterten. Doch die Saison begann verheißungsvoll. Mit einem perfekten Start von 8 Siegen aus 8 Spielen zeigten die 49ers, dass mit ihnen in diesem Jahr defintiv zu rechnen ist. Am Ende standen sie mit einer Bilanz von 13-3 auf dem ersten Platz in ihrerer Conference (der NFC) und sicherten sich damit ein Heimrecht für die Play-Offs. Erster Gegner dort waren die Minnesota Vikings. In beeindruckender Dominanz lösten  die 49ers mit einem 27-10 Sieg ihr Ticket für das Conference Championship Game, dem Halbfinale der NFL. Dort trafen sie auf die Green Bay Packers. Wieder ließen sie ihrem Gegner keine Chance und gewannen souverän mit 37-20 und zogen damit in den Super Bowl ein.

Mit Mark Nzeocha steht bei den 49ers auch ein Deutscher im Super Bowl. Der 30-jährige kann nach Markus Koch (1988,1992) und Sebastian Vollmer (2015,2017) als erst dritter Deutscher überhaupt den Super Bowl gewinnen.


Coach: Kyle Shanahan

Der 40-jährige gilt als eines der größten Trainertalente in der Liga und zeigte in diesem Jahr warum. Mit kreativen Spielzügen brillierte die Offensive der 49ers ein ums anderere mal und stellte die gegnerische Verteidigung vor massive Probleme. Als Offensive Coordinator (Assistenztrainer) bei den Atlanta Falcons, stand Shanahan schon einmal im Super Bowl. Gegen die New England Patriots verspielte man einen 28-3 Vorsprung und ging damit in die Negativgeschichtsbücher ein. Diese Erinnerung möchte er am Sonntag vergessen machen.

Quarterback: Jimmy Garoppolo

Als Ersatzmann von Tom Brady lernte der 28-jährige nicht nur von einem der besten aller Zeiten, sondern gewann dadurch bereits zwei Mal den Super Bowl. 2017 sicherten sich die 49ers die Dienste Garoppolos und er zeigte direkt, dass es sich gelohnt hat. Die ersten 6 Spiele als Starter gewann er allesamt. In der darauffolgenden Saison riss er sich allerdings das Kreuzband und fiel das ganze Jahr über aus. Nun ist er zurück und führte seine Mannschaften in den Super Bowl. Auf seine präzisen Pässe wird es am Sonntag ankommen.

Running Back: Raheem Mostert

Er war der MVP im Spiel gegen die Packers. Mit 220 erlaufenen Yards, sowie 4 erzielten Touchdowns gewann er das Spiel für die 49ers quasi im Alleingang. Hat er am Sonntag wieder einen solchen Sahnetag wird es schwer, wird es für die Chiefs schwer den pfeilschnellen Running Back und die 49ers aufzuhalten.

Defense

Das Prunkstück der 49ers. In der gesamten Saison stellten sie die zweitbeste Defensive der Liga. Vor allem im Spiel gegen den Pass sind sie einsame Spitze. Dank ihrer starken Defensive Line gelingt es ihnen immer wieder Druck auf den gegnerischen Quarterback aufzubauen und diesen zu stoppen. Mit Nick Bosa, der in diesem Jahr an Nummer 2 im Draft von der Franchise aus San Francisco ausgewählt wurde und beindruckende Zahlen erreichte, stellen sie höchstwahrscheinlich auch den Defensive Rookie of the Year. Können die 49ers am Sonntag die ebenfalls starke Offense der Chiefs in Schach halten, haben sie gute Chancen das Spiel für sich zu entscheiden.


Kansas City Chiefs

Das Comeback-Team

Nach 50 Jahren stehen die Chiefs wieder im Super Bowl. Damals konnte man den bisher einzigen Erfolg in der Geschichte der Franchise feiern. Super Bowl 4 gewannen sie gegen die Minnesota Vikings. Dass sie solange auf das nächste Endspiel warten müssen, hätte damals vermutlich keiner gedacht. Aber, dass die Chiefs dieses Jahr wieder dort sind, ist der verdiente Lohn der letzten Jahre. Bereits letztes Saison waren sie im AFC Conference-Championship-Game. Dort scheiterten sie allerdings ganz knapp am späteren Sieger, den New England Patriots.

In dieser Saison konnte man wieder einen perfekten Start hinlegen und gewann die ersten 4 Spiele. Als man daraufhin 2 Spiele verlor und sich im 7. Saisonspiel der Star-Quarterback Patrick Mahomes am Knie verletzte, schien die Saison der Chiefs bereits gelaufen zu sein. Doch dieser kam schneller zurück als erwartet und führte sein Team mit einer Gesamtbilanz von 12-4 und dem zweiten Platz in der AFC-Conference in die Play-offs. Als man im Divisional-Game (Viertelfinale) gegen die Houston Texans mit 0:21 im ersten Viertel zurücklag, sah es so aus, als müsste man weiterhin auf eine Teilnahme am Super Bowl warten. Doch wiedereinmal kämpfte sich das Team, allen voran Quarterback Patrick Mahomes, zurück und gewann das Spiel mit 51:31. Auch im Conference-Championship-Game, gegen die Tennesse Titans, musste man früh einem Rückstand hinterher laufen. Mit 35-24 setzten sich die Chiefs jedoch wieder durch und durften damit zum zweiten Mal in der Geschichte den Einzug in den Super Bowl feiern.


Coach: Andy Reid

Der 61-jährige ist im Gegensatz zu Shanahan ein alter Hase in der NFL. Mit den Philadelphia Eagles stand er bereits im Super Bowl, verlor diesen jedoch gegen die Patriots. Gegen die 49ers möchte er endlich seinen ersten Super Bowl gewinnen. Dabei wird es auf seinen Einfallsreichtum bei der Spielzugauswahl ankommen, denn die Defense der 49ers ist schwer zu knacken.

Quarterback: Patrick Mahomes

Nach dem er 2017 als 10. Spieler im Draft ausgewählt wurde und die folgende Saison als Ersatzmann auf der Bank verbrachte, schlug er 2018 so richtig rein. Als erst 7. Spieler überhaupt warf er in einer Saison über 5.000 Yards. Mit den dazu 50 geworfenen Touchdowns stellte er so beeindruckende Zahlen auf, dass er völlig verdient den Award als Bester Spieler des Jahres (MVP) erhielt. Auch im Super Bowl gegen die 49ers wird der 24-jährige derjenige sein, der die Chiefs zum Sieg führen muss.

Wide Receiver: Tyreek Hill

Der 25-jährige ist einer der gefährlichsten Spieler in der Offensive der Chiefs. Auf der High School rannte Hill nach eigenen Angaben die 100 Meter in 9,9 Sekunden. Mit dieser Geschwindigkeit ist er kaum von Defensivspielern aufzuhalten und wird auch am Sonntag garantiert für Gefahr sorgen.

Offense

Im Gegensatz zu den 49ers ist das Prunktstück der Chiefs die Offensive. Am Sonntag wird es darauf ankommen, die bärenstarke Defense der 49ers zu überwinden. Mit Patrick Mahomes, Tyreek Hill und Tight End Travis Kelce haben die Chiefs ein Dreigespann, dass kaum aufzuhalten ist, sobald es einmal rollt. Sie müssen die eigene Defensivabteilung entlasten, denn diese gehört nicht zu den stärksten der NFL. Sie müssen das starke Laufspiel der 49ers stoppen. Gelingt ihnen das bei einem gleichzeitigen Sahnetag der Offense, haben die Chiefs gute Chancen den Super Bowl in der Geschichte der Franchise zu holen.


Unser Tipp: Gönnt euch den Super Bowl am Sonntag und unterstützt vor allem auch den Football in Deutschland. Denn am 10. Oktober findet in der Commerzbank-Arena in Frankfurt am Main das deutsche Pendant zum Super Bowl, der German Bowl statt. Erlebt die Faszination dieses Sports hautnah und seid live bei diesem Großereignis dabei.

Tickets für den German Bowl XLII gibt es hier.

 

 

 

 

 

 

Share post