Musik

Konzert-Feeling für zuhause: Die besten Live-Alben 2020

Auch wenn es wenig Konzerte gab, sind 2020 sind eine Menge neuer Live-Alben, Konzert-Aufzeichnungen und DVDs erschienen. Wir werfen einen Blick auf die besten Live-Alben 2020, bei dem jeder Konzertfreund die Vorfreude auf die nächste Tour seines Lieblingsacts steigern oder in Erinnerung schwelgen kann.

Aktuell angesagt: Konzert-Alben bei Amazon

Auf Konzerte, Festivals und Clubs mussten wir dieses Jahr schmerzhaft verzichten, zum Glück aber nicht auf erstklassige Live-Mitschnitte, Streams und Konzert-Filme. Viele Künstler*innen haben 2020 unerwartet ein Live-Album auf den Markt gebracht, um ihren treuen Fans statt mit Band auf der Bühne, im Ohr oder vor den Bildschirmen nah zu sein. Wir stellen die besten Live-Alben des Jahres 2020 näher vor und geben Geschenke-Tipps für Musikliebhaber*innen, Konzert-Fans und Festivalgänger. Der Einfachheit wegen haben wir hier vor allem die Produkte auf Amazon verlinkt – natürlich gibt es die Alben auch in jedem gut sortierten (Online-) Plattenladen oder bei den Shops der Plattenfirmen & Künstler*innen.

Live-Fortsetzung zum 20. Jubiläum: Metallica – S&M2

Ende August 2020 war es soweit: Nach rund vier Jahren erschien endlich wieder ein neues Metallica-Album – in 2020 war also nicht alles schlecht. Das Konzert-Album „S&M2“ mit dazugehörigem Film ist die Fortsetzung von „S&M“ – dem ersten Klassik-Crossover Album von Metallica aus dem Jahr 1999. Gemeinsam mit den Orchester-Musiker*innen der San Francisco Symphony (unter der Leitung der Dirigenten Michael Tilson Thomas und Edwin Outwater) spielten Metallica die besten Songs vom S&M Konzert 1999 erneut live und verhüllten auch Songs ihrer letzten Alben und in ein ganz neues, klassisches Gewand.

Viele Songs wurden für das Konzert völlig neu arrangiert, weshalb das Album weit mehr als ein Best-Of-Album eines Klassik-Orchesters ist. Die Fans waren größtenteils begeistert vom Mitschnitt des Jubiläumskonzerts „S&M2“ vom September 2019 – das Album schoss weltweit und auch in Deutschland an die Spitze der Albumcharts. Die gut 2,5 Stunden Live-Material und 22 Songs von Metallica eignen sich auch als DVD oder Blu-ray perfekt für Heavy Metal Fans und Feiertage auf der Couch.

Queen + Adam Lambert: Erstes gemeinsames Live-Album

Eigentlich wollten Queen mit Adam Lambert und ihrer bombastischen Live-Show im Sommer 2020 für drei Arena-Konzerte auch nach Deutschland kommen. Weil es noch dauert, bis die ausverkaufte Queen Tour nachgeholt wird und das Musical „We Will Rock You“ auf Deutschland-Tournee wieder für Begeisterung sorgt, hat die Band im Oktober 2020 ihr erstes Live-Album mit Adam Lambert am Mikrofon veröffentlicht. Der US-Sänger ist natürlich nicht mit Freddie Mercury vergleichbar, legt aber auf ganz eigene Weise auf der Bühne eine mitreißende Performance hin.

Das wird vor allem beim neuen Queen Album „Live Around The World“ deutlich, auf dem Konzertmitschnitte der vergangenen Jahre aus 42 Ländern zu sehen und hören sind. Spektakulär ist der Auftritt in Australien, bei dem Queen und Adam Lambert Anfang 2020 erstmals das Live-Aid-Set von 1985 spielten, um den Feuerwehrkräften vor Ort für ihren Einsatz bei den verheerenden Buschbränden zu danken.

Nick Cave ohne Bad Seeds: Allein im leeren Alexandra Palace

Auch Nick Cave und seine Fans leiden unter den Veranstaltungsverboten – statt einer großen Tour über die Festivals und durch die Arenen der Welt musste auch der australische Ausnahmekünstler Distanz wahren, statt wie in den letzten Jahren bei Nick Cave Konzerten üblich auf Tuchfühlung mit dem Publikum zu gehen. Im Juli streamte Nick Cave daher ein besonderes Konzert auf die Bildschirme seiner Fans: In der menschenleeren Londoner Kult-Location Alexandra Palace trat Nick Cave alleine am Flügel auf und spielte seine größten Hits auf seine eigene, intime Weise und so minimalistisch wie noch nie.

Aufgrund der hohen Resonanz mit zehntausenden Fans, die von zuhause aus live dabei waren, wurde das einzigartige Stream-Konzert von Nick Cave im Sommer 2020 auch als Doppel-CD und Vinyl herausgebracht – und bestimmt seitdem die Spitze der Alternative-Charts weltweit. Eine ruhige, besinnliche und melancholisch-traurige Platte, die an den Nick Cave der „Conversations-Tour“ erinnert.

Arctic Monkeys für den guten Zweck: Live at the Royal Albert Hall

Alex Turner und seine Kollegen haben sich nicht umsonst den Ruf als eine der besten Live-Bands erarbeitet. Am 8. Juni 2018 spielten die Arctic Monkeys ein Konzert in der Londoner Royal Albert Hall, das nun auch auf Vinyl und Doppel-CD erschienen ist. Bei den 20 Live-Songs des Abends ist eine Energie zu spüren, die man sich nach dem Corona-Jahr 2020 kaum noch vorstellen kann.

Für viele Rockfans heißt es in diesem Jahr eher „Put On Your Dancing Shoes“ als „Stille Nacht“ – die Arctic Monkeys bringen ihr Live-Album noch gerade rechtzeitig zum Weihnachtsfest in die Wohnzimmer ihrer Fans und tun dabei Gutes: Alle Einnahmen werden an die britische Organisation War Child gespendet, die Kindern auf der ganzen Welt hilft, die das Trauma des Konflikts und die Schrecken des Krieges erlebt haben. 

Volbeat Deutschland-Tour von 2019 als Live-Album

Im letzten Herbst waren Volbeat mit ihrer riesigen „Rewind, Replay, Rebound“ auch für viele Konzerte in Deutschland zu Gast, wo die Band mit am erfolgreichsten ist. In diesem Jahr wären Volbeat für ein paar Festival-Auftritte zu uns zurückgekehrt – bis Corona Live-Konzerten der Dänen einen Strich durch die Rechnung machte. Als kleinen Dank fürs Durchhalten haben Volbeat mit dem Live-Album „Rewind, Replay, Rebound: Live in Deutschland“ ihren deutschen Fans ein Geschenk gemacht und die besten Ausschnitte aus den letzten Konzerten veröffentlicht.

Die grandiose Stimmung der Shows ist in jeder Sekunde des neuen Volbeat Live-Albums, das Ende November 2020 erschienen ist, zu spüren. Alte Klassiker und neue Songs werden vom Publikum genauso gefeiert wie das ein oder andere neue Arrangement. In jedem Fall haben Volbeat eine der besten, mitreißendsten Live-Platten 2020 auf den Markt geworfen, die kaum einen Rock- und Metal-Fan kalt lässt.

Depeche Mode: Berlin-Konzerte von 2019 als Live-Album & Doku

Im Sommer 2019 gaben Depeche Mode gleich zwei Konzerte in der Berliner Waldbühne zum Abschluss ihrer riesigen World Tour. Sequenzen daraus sind in „Spirits in the Forest – A Depeche Mode Film“ von Anton Corbijn zu sehen, ein einzigartige Art Mischung aus Konzert-Film und Fan-Doku, die im November 2019 in ausgewählten Kinos Premiere feierte. Im Sommer 2020 schließlich erschienen DVD und Live-CD – und bieten damit noch mehr Live-Momente als im Kino-Film vorhanden sind.

Auf dem ersten Depeche Mode Live-Album seit sechs Jahren sind erstmals die Klassiker „Insight“, „World In My Eyes“ und „I Want You Now“ in ihrer Live-Version zu hören. Selbst für eingefleischte Depeche Mode Fans war das Live-Album 2020 ein absolutes Highlight und sollte daher unter keinem Weihnachtsbaum von Konzert-Fans fehlen.

Liam Gallagher: Kurzes, aber besinnliches MTV Unplugged Konzert

Zwar ist die Live-CD des letztjährigen MTV Unpulgged Album von Liam Gallagher vergleichsweise kurz geraten, trumpft dafür aber mit epischen Live-Versionen einiger Oasis-Klassiker und Solo-Songs der britischen Musiklegende auf. Mit der im Sommer endlich als CD und Vinyl erschienen Aufzeichnung aus der altehrwürdigen Hull City Hall in Yorkshire präsentierte Liam Gallagher 2020 sein erstes Live-Album als Solo-Künstler.

Hymnische Melodien, ein großes Orchester, Background-Sängerinnen und dazu die knarzige Stimme von Liam Gallagher trösten in den Weihnachtstagen perfekt über das ansonsten recht Konzert-freie Jahr. Vor allem in Großbritannien wurde die farbige Vinyl-Platte mit Sammlerwert zu einem Verkaufshit: Seit dem legendären MTV Unplugged von Nirvana (1993) hat sich kein Konzert der Reihe mehr verkauft als die Platte von Liam Gallagher.

Von Wegen Lisbeth mit Tour-Finale & Heimspiel in Berlin

Kaum eine Band hat sich in den letzten Jahren mit deutschen Texten und ansteckender Live-Energie so in die Herzen der Indie-Fans gespielt wie die fünf Jungs aus Berlin. Logisch also, dass Von Wegen Lisbeth ihre bislang größte Tour mit 35 Konzerten im letzten Jahr mit gleich zwei ausverkauften Heimspiel-Konzerten in der Berliner Columbiahalle beendete. Dabei ist ein Konzert-Album entstanden, das erst Häppchen-weise digital erschien und im Mai 2020 schließlich als Vinyl erschienen ist.

Nils Frahm trippt und jammt live im Funkhaus Berlin

Im Dezember 2018 spielte Nils Frahm eine Reihe denkwürdiger Konzerte im Funkhaus Berlin, die seine Zuschauer und Zuhörerinnen in andere Sphären eintauchen ließ. Der Pianist, Komponist und Klangkünstler, der musikalisch irgendwo zwischen Neoklassik, Ambient und minimalistischen Elektro-Sounds zu verorten ist, machte daraus einen Konzertfilm, den es nur über den Streamingdienst MUBI zu sehen gibt. Das für alle Seiten magische Konzerterlebnis in der legendären Location ist nun von Nils Frahm auch als Live-Album veröffentlicht worden.

Rund zwei Jahre tourte Nils Frahm um die Welt und spielte ausverkaufte Konzerte im Sydney Opera House, im Barbican in London oder auch in der Hamburger Elbphilharmonie, Auf der im Dezember 2020 veröffentlichten Platte „Tripping with Nils Frahm“ ist das Tour-Finale in Berlin zu hören, wo der Künstler seine Sounds und Klänge nochmal auf ein ganz neues Level hebt. Ideal zum Abschalten zwischen den Jahren – für Elektro- wie Klassik-Fans gleichermaßen.

The War on Drugs: Best-Of als Live-Album

Psychedelisch angehauchter Classic Rock für moderne Träumer und Melancholikerinnen: The War on Drugs sind sonst eigentlich das ganze Jahr on the road bzw. auf den Bühnen der Welt unterwegs. Denn das großartige Zusammenspiel der Bandmusiker*innen um Mastermind Adam Granduciel entfaltet sich erst live so richtig – das wissen Musikbegeisterte längst. Die letzten The War on Drugs Deutschland-Konzerte Ende 2017 und 2018 waren allesamt restlos ausverkauft und auch in ihrer Heimat sieht es meist nicht anders aus. Spätestens als das vierte Studioalbum A Deeper Understanding den Grammy als „Bestes Rockalbum“ 2018 gewann, ist die Band jedem Rockfan ein Begriff.

Was bislang fehlte war ein Live-Album der Band. Mit „The War on Drugs: Live Drugs“ ist diese Lücke in der Band-Diskographie nun endlich geschlossen und kann sich hören lassen: Ganze 74 Minuten Live-Material mit Songs aus allen vier Alben – aufgenommen bei frühen Konzerten bis Shows aus dem letzten Jahr. Während The War on Drugs gerade am fünften Album arbeitet, schickt sie ihren Fans ein hoffnungsvolles Zeichen, dass eines Tages die fantastischen Live-Qualitäten der Band aus Philadelphia wieder hautnah erlebt werden können.

Noch mehr tolle Live-Alben aus 2020: Rolling Stones, Eagles und Iron Maiden

Das war natürlich noch nicht alles: Viele Bands haben in der Konzert-freien Zeit in ihr Archiv geschaut und eine Menge legendärer Shows aus der Vergangenheit teilweise erstmals in hoher Qualität zur Verfügung gestellt: Die Rolling Stones haben das Atlanta-Konzert ihrer atemberaubenden „Steel Weel“ Stadion-Tour 1989 umfangreich veröffentlicht – inklusive Gast-Auftritten von Axl Rose, Izzy Stradlin, Eric Clapton und John Lee Hooker. Das große Finale der ersten Tournee der Rolling Stones in den USA seit 1981 hatte mit 2,5 Stunden eine der längsten und ehrgeizigsten Setlisten, die die Band jemals gespielt hatte.

2018 waren auch die Eagles auf großer US-Tour mit drei abschließenden Konzerten in Los Angeles – wo sonst kann der Überhit „Hotel California“ besser klingen? Im Oktober 2020 erschien mit „Live from The Forum MMXVIII“ ein Eagles Live-Album und Konzert-Film mit 26 Songs – sowohl mit Hits aus der Bandgeschichte als auch Solo-Erfolge der Bandmitglieder.

Im Oktober 2020 legten auch Iron Maiden ein neues Live-Album nach: „Nights of the Dead – Legacy of the Beast – Live in Mexico City“ – erstmal nichts ungewöhnliches, schließlich sind schon ein Dutzend Iron Maiden Live-Alben vorher erschienen. Auf der neuen Platte gibt es aber erstmals das Lied „For The Greater Good For God“ und andere ältere Songs wie „Where Eagles Dare“, „Flight Of Icarus“, „The Clansman“ und „Sign Of The Cross“, die lange nicht mehr gespielt wurden, in der Live-Version zu hören.