New Music

New Music: Clairo

Die Karriere von Singer-Songwriterin Clairo startete in ihrem Schlafzimmer. Mit ihrem Debütalbum „Immunity“ kommt die junge US-Amerikanerin jetzt auch in Deutschland auf Tour. Wir stellen euch die Newcomerin näher vor.

Aus dem Schlafzimmer in die Herzen (und Ohren) von Indie-Pop-Fans auf der ganzen Welt: Clairo beeindruckt mit ihrem Anfang August veröffentlichten Debütalbum „Immunity“ die Musikszene. Features mit Wallows und Khalid beweisen: Kaum eine Künstlerin bewegt sich derzeit so gekonnt zwischen Pop und R’n’B, zwischen Underground und Mainstream, zwischen schwitziger Clubbühne und Arena-Konzert. Clairo ist für alles gemacht – vor allem aufgrund ihres ganz besonderen DIY-Sounds.

Bevor im Dezember die ersten Clairo Deutschland-Konzerte in Berlin und Köln anstehen, werfen wir einen Blick auf den aufstrebenden US-Popstar, von dem noch viel zu hören sein wird.


Wer ist Clairo?

  • Name & Herkunft: Claire Cottrill aus Carlisle, Massachusetts
  • Genre: Lo-Fi-Pop, Elektro-Pop
  • Für Fans von: Boy Pablo, Her’s, Jakob Ogawa, Cuco

Claire Cottrill, wie Clairo mit bürgerlichem Namen heißt, wurde über Nacht berühmt. Mehr oder weniger unbeabsichtigt. Die damals 19-jährige Schülerin nutze YouTube als eine Art visuelles Tagebuch. Nur für sich komponierte und sang sie Songs, die von den alltäglichen Schwierigkeiten heutiger Teenager handeln. So weit, so normal. Bis zu dem Tag, an dem Clairo das Do-It-Yourself-Video zu ihrem Song „Pretty Girl“ hochlud, das binnen weniger Tage millionenfach angeklickt wurde und die junge Künstlerin schlagartig bekannt machte.

Der Wunsch, Musikerin zu werden, entstand in Clairo aber schon Jahre zuvor, als sie im zarten Alter von dreizehn Jahren Songs mit der Diktiergerät-App ihres Telefons aufnahm und online stellte. Auf eine dieser Aufnahmen wurde MTV aufmerksam und lud Clairo ein, einen belanglosen Pop-Song als Hintergrundmusik für eine ihrer Fernseh-Shows aufzunehmen. Dieser wurde zwar nie verwendet, doch konnte Clairo so zum ersten Mal ein paar tiefe Atemzüge in einem professionellen Tonstudio nehmen – und wusste fortan, dass sie Musikerin werden wollte. Statt bei MTV oder größeren Plattenfirmen landeten ihre Songs bei Soundcloud und YouTube, wo ihre Fanbase stetig zu wachsen begann.

Dass es sich bei Clairo nicht um ein One-Hit-Wonder handelt, bewies sie schnell mit den Uploads, die auf „Pretty Girl“ folgten. Auch ihre Lieder „4Ever“ und „Flamin Hot Cheetos“ wurden millionenfach angeklickt. Durch letzteren Song lernte die Musikerin den Produzenten Rostam Batmanglij kennen, der bereits mit Lykke Li, Maggie Rogers, Frank Ocean und Charli XCX zusammenarbeitete und mit dem sie ihr im August erschienenes Debütalbum „Immunity“ in Los Angeles aufnahm.

Die Musik auf diesem Album unterscheidet sich ein wenig von den vorangegangenen Schlafzimmer-Produktionen. Die Songs sind vielschichtiger. Ebenso macht Clairo auf „Immunity“ von ihrem Talent als Multiinstrumentalistin Gebrauch und verwebt scheinbar mühelos Genres wie Indie-Rock, Trap und auch Gospel zu einem ihr ganz eigenen Sound. Schon die erste Singelauskopplung „Bags“ macht richtig Lust auf die Tour, die nun folgen wird.

Obwohl sich Clairos Karriere bisher hauptsächlich im Internet abspielte, konnte sie in den vergangenen zwei Jahren doch schon einige Auftrittserfahrungen sammeln. So ging sie bereits mit Stars wie Katy Perry und Dua Lipa auf Tour und teilte sich auch schon die Bühne mit ihrem Idol Rejjie Snow. Bevor sie sich nun ganz allein aufmacht, um der Welt ihr neues Album zu präsentieren, unterstützt sie den R&B-Künstler Khalid auf dessen Free Spirit-Tour in Nordamerika.

Im Dezember macht Clairo dann auf ihrer „Immunity“ Europa-Tour auch für zwei Konzerte in Deutschland Halt. Mit dabei hat Clairo hochkarätigen Support von Dreamer Boy und LAUNDRY DAY – uns erwarten also verträumt-poppige Live-Shows in Berlin und Köln. Das erste Clairo Konzert in Köln wurde aufgrund der hohen Nachfrage bereits vom Luxor in die Kantine hochverlegt – bereits gekaufte Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit für die neue Location.

Clairo 2019 live in Deutschland:

  • 14.12.2019 | Köln – Kantine (hochverlegt)
  • 17.12.2019 | Berlin – Lido

Hier gibt es Tickets für die zwei Clairo Deutschland-Konzerte!

Share post