Sport

Das war das Wintersport-Wochenende

Die deutschen Biathleten laufen mehrfach aufs Podest, Karl Geiger siegt und übernimmt die Gesamtführung des Skisprung-Weltcups, Vinzenz Geiger holt sich seinen zweiten Saisonsieg in der Nordischen Kombination und Weltcupsiege im Eiskanal und bei den Snowboardern - hier zeigen wir euch, was dieses Wochenende im Wintersport passierte.

Skispringen: Karl Geiger feiert Doppelsieg und übernimmt Weltcupführung

Der Oberstdorfer Karl Geiger sorgt weiter für positive Schlagzeilen. Bei der 13. Weltcupetappe der Saison im italienischen Val di Fiemme feierte Geiger am Samstag seinen ersten Saisonsieg und übernahm damit das Gelbe Trikot des Gesamtweltcupführenden. Am Sonntag wiederholte der Vierschanzentournee-Dritte seinen Erfolg und konnte nach zwei fantastischen Sprüngen einen verdienten Doppelsieg feiern.


Nordische Kombination: Vinzenz Geiger gewinnt vor Riiber

Geiger und Oberstdorf – das passt! Auch der Kombinierer Vinzenz Geiger kommt wie der Skispringer aus dem Allgäu und ja: die beiden sind miteinander verwandt – sie haben den selben Ur-Großvater. Und im Hause Geiger durfte an diesem Wochenende kräftig gefeiert werden, denn auch Vinzenz holte einen Erfolg in Val di Fiemme.

Musste er sich am Freitag noch dem Norweger Jarl Magnus Riiber geschlagen geben, holte er am Samstag nach einem packenden Zielsprint seinen zweiten Saisonsieg. Damit bleibt Geiger der einzige Sieger eines Weltcups in dieser Saison, der nicht Riiber heißt. Im Teamsprint am Sonntag holte das deutsche Team hinter den Norwegern den zweiten Platz und krönte damit ein erfolgreiches Wochenende in der Kombination.


Biathlon: Podium für Männer und Frauen

Der Knoten ist geplatzt: Die deutschen Biathlon-Frauen konnten beim Heimweltcup in Oberhof die erste Podestplatzierung der Saison holen. Denise Herrmann sorgte als Zweitplatzierte für diesen wichtigen Erfolg.

Nachdem bei den Männern Johannes Kühn erst auf Platz 3 lief, sorgte die Staffel ebenfalls für einen dritten Platz. Mit ein wenig mehr Glück am Schießstand wäre sogar ein Sieg drin gewesen, jedoch ist es einer überragenden Laufleistung aller Läufer zu verdanken, dass eine Podiumsplatzierung erzielt werden konnte. Spätestens mit dem darauffolgenden zweiten Platz von Arnd Peiffer wurde ein erfolgreiches Wochenende beim Heimweltcup gekrönt.


Bob: Erster Sieg für Laura Nolte und Deboarah Levi

Im französischen La Plagne konnte das Duo im ersten zweiten Weltcuprennen ihrer Karriere überraschend den ersten Erfolg feiern. Bei den Männern sorgte Star-Steuermann Francecso Friedrich für seine nächsten Siege im Zweier und Vierer.


Rodeln: Taubitz gewinnt Heimspiel

Julia Taubitz holte auf ihrer Heimbahn im sächsischen Altenberg ihren dritten Weltcupsieg. Bei den Männern läuft Felix Loch seiner Topform weiter hinterher. Mit Platz 3 holte der 30-jährige aber immerhin seine erste Solo-Podestplatzierung der Saison. Mit jeweils zwei zweiten Plätzen im Doppelsitzer und in der Teamstaffel verpassten die deutschen Rodler und Rodlerinnen einen weiteren Sieg beim ersten Heimweltcup in diesem Winter.


Snowboard: Dritter Saisonsieg für Ramona Hofmeister

Im schweizerischen Scoul gab es das nächste Highlight der deutschen Snowboarder. Ramona Hofmeister aus Bischofswiesen gewann den Parallel-Riesenslalom und holte damit ihren dritten Sieg im vierten Rennen dieser Disziplin.


Wir sagen Glückwunsch an alle Sportler und freuen uns auf einen tollen Winter 2020!


Lust auf ein echtes Wintersport-Highlight? Die FIS Nordische Ski WM 2021 in Oberstdorf wirft bereits ihre Schatten voraus und Ihr könnt dabei sein! Die besten Langläufer, Skispringer und Nordischen Kombinierer dieser Welt werden vom 23. Februar bis zum 07. März im Allgäu um die Weltmeisterschaft kämpfen.

Seid dabei und sichert euch Tickets für die FIS Nordische Ski WM 2021 in Oberstdorf!

Share post