Sport

Die besten Sport-Dokumentationen auf Netflix & Co.

Speziell in der jetzigen Zeit vermissen wir alle Livesport und unsere Lieblingssportler. Wie gut, dass es Streamingdienste wie Netflix und Amazon Prime gibt! Neben einer riesigen Auswahl von Serien und Filme, haben sie aber auch Dokumentationen über Sportler, Teams und unsere Ikonen. Welche ihr euch unbedingt anschauen solltet, erfahrt ihr hier.

Speziell in der jetzigen Zeit vermissen wir alle Livesport und unsere Lieblingssportler. Wie gut, dass es Streamingdienste wie Netflix und Amazon Prime gibt! Neben einer riesigen Auswahl von Serien und Filme, haben sie aber auch Dokumentationen über Sportler, Teams und unsere Ikonen. Welche ihr euch unbedingt anschauen solltet, erfahrt ihr hier.

Wir haben für dich einmal Netflix und Amazon Prime nach den besten Sport-Dokumentationen durchforstet und zeigen dir, welche du dir unbedingt anschauen solltest und warum.

Amazon Prime Tipps:

Senna

Ayrton Senna gilt auch heute noch, viele Jahre nach seinem tödlichen Unfall beim Großen Preis von San Marino, als schnellster Formel 1 Fahrer aller Zeiten. Der Dokumentarfilm kombiniert bisher unveröffentlichte Aufnahmen, private Familienvideos, sowie Interviews mit Senna, seinen Konkurrenten und Kollegen, zu einer filmischen Einheit.

Der Film ist eine Hommage an den scheinbar unbezwingbaren Sieger der Rennstrecke.

Diego Maradona

Diego Maradona ist wohl einer der bekanntesten und besten Fußballer aller Zeiten. Aus 500 Stunden unveröffentlichten Filmmaterial aus Diego Maradonas persönlichen Archiv schaffte der Oscar-prämeierte Regisseur Kapadia ein sensibles Porträt über die legendäre „Hand Gottes“. Mittlerweile für viele Eskapaden abseits des Rasens bekannt fokussiert sich der Film auf den Höhepunkt seiner Karriere, rund um 1984, als der Argentinier zum S.S.C Neapel nach Italien wechselte.

All Or Nothing: Arizona Cardinals

In der ersten Staffel können wir zum ersten Mal in der Geschichte der NFL als Fans hinter die Kulissen der Amerikanischen Football Liga blicken und ihren Stars im verlaufe der gesamten Saison 2015 näherkommen als je zuvor. Zwischen Spieler-alltag und Superbowl verfolgt das Filmteam die Topspieler der Arizona Cardinals.

Seitdem hat das All Or Nothing team weitere Staffeln mit NFL Teams wie den Philadelphia Eagles, Carolina Panthers, Dallas Cowboys, aber auch dem Fußballverein Manchester City und dem Neuseeländischen Rugby Team gedreht.

Kroos – Der Film

Die Doku über den Fußballer Toni Kroos und seine Karriere bei Real Madrid. Während er im Spiel als Star der Mannschaft glänzt, ist er als abseits des Platzes eher zurückhaltend und steht nicht gerne im Rampenlicht. Nach dem Sieg bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 änderte sich Toni Kroos sein Leben schlagartig. Der sonst so schüchterne und zurückhaltende Spieler war auf einmal beim größten Fußballverein der Welt verpflichtet. Mit Real Madrid gewann er viermal die UEFA-Champions League, welches vorher noch keinem Deutschen gelungen war.

Doch neben den aufgezählten Höhen gibt es im Sport auch Niederlagen zu verkraften. Regisseur Manfred Oldenburg hat den Fußballer für seinen Dokumentarfilm beim Training, bei Spielen aber auch in dessen Privatleben begleitet und Stimmen seiner Weggefährten eingefangen.

„Die Mannschaft“

„Die Mannschaft“ ist die offizielle Dokumentation über die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Angefangen im Trainingslager in Südtirol über die Zeit im Campo Bahia in Brasilien bis zur großen Siegesfeier werden Bastian Schweinsteiger Philipp Lahm, Thomas Müller, Joachim Löw und Co. auf ihrem Weg zum WM-Titel 2014 begleitet. Zu sehen gibt es nicht nur bekannte Spielszenen wie das entscheidende Tor von Mario Götze im Finale gegen Argentinien, sondern auch Impressionen aus dem nicht-sportlichen WM-Alltag der Nationalmannschaft, vom gemeinsamen Essen bis hin zum Besuch einer brasilianischen Schule, sowie viele Interviews. Außerdem erklärt Thomas Müller, wie es dazu kam, dass er seinen Kollegen das Frühstück im Dirndl servierte und was es mit dem Stolper-Freistoß-Trick auf sich hatte…

Netflix Tipps:

Nowitzki: der perfekte Wurf

Dirk Nowitzki – der wohl bekannteste Deutsche Basketballer aller Zeiten. Die Dokumenation „Nowitzki. Der perfekte Wurf“ erzählt die inspirierende Geschichte von seinem erstaunlichem Aufstieg von einer Schulturnhalle in der süddeutschen Provinz bis an die Weltspitze des Basketballs, von seinem harten Kampf um die Meisterschaft der NBA mit den Dallas Mavericks und von der einzigartigen Beziehung zu seinem ungewöhnlichen Entdecker, Trainer und Mentor Holger Geschwindner.

Formula 1: Drive to Survive

Ein muss für echte Motorsportfans: Fahrer, Manager und Teambesitzer erleben das Leben auf der Überholspur während der Formel 1 Saison. Diese Dokumentation gewährt dir exklusive Einblicke über das größte Motorsportwettbewerb der Welt und die Menschen dahinter.

In der ersten Staffel gewährten speziell die kleineren Teams rund um Renault und detaillierte Blicke hinter die Kulisse, da Mercedes und Ferrari keine Drehgenehmigung erteilten. Nach dem Erfolg der ersten Staffel überdachten diese beiden Teams ihre Meinungen jedoch und gewährten nun für die 2. Staffel, welche Ende Februar erschienen ist, erstmals auch Kamerateams Einblicke hinter deren Kulisse.

Jede Folge widmet sich neuen aufregenden Aspekten der Saison und oft bekommen wir intime Einblicke in das Privatleben der einzelnen Fahrer und auch anderer Teammitglieder. Außerdem bekommt man den perfekten Einblick zwischen der Konkurrenz untereinander. Alleine das Wechselspiel zwischen Renault und Red Bull wurde in mehreren Folgen sehenswert aufgegriffen.

Micheal Jordan – The last Dance

Michael Jordan ist der beste Basketballspieler aller Zeiten – der GOAT. Nun gibt es eine beeindruckende Dokumentation bei Netflix über ihn und die Chicago Bulls. Darin gibt es ganz spezielle Einblicke in die Karriere der legendären Nummer 23 mit Interviews seiner damaligen Teamkollegen, Scottie Pippen, Dennis Rodman und Phil Jackson. Die furiose Netflix-Serie über den großartigen Michael Jordan und die Chicago Bulls wurde aufgrund der Corona-Krise einige Monate früher veröffentlicht als geplant und sie übertrifft sämtliche Erwartungen!

«The Last Dance» zeigt Michael Jordan als den, der er ist: ein Normalsterblicher mit außerordentlichen Fähigkeiten auf und Schwächen neben dem Basketballplatz.

Sunderland ´Til I Die

Die Doku begleitet den englischen Verein Sunderland AFC. In 2 Staffeln werden die Zuschauer mit ins Innerste des Traditionsvereins genommen, der sich zu Beginn der Serie vom ersten Abstieg aus der Premier League seit zehn Jahren erholt.

Für Fußball-Fans ist die Doku ein Muss! Der Einblick in das Innenleben des Clubs und seinem Umfeld ist intim und spannend, hinterlässt aber auch große Fragezeichen in Bezug auf die Welt des runden Leders. Trotzdem zieht „Sunderland ‚Til I Die“ einen in seinen Bann und nicht wenige werden (ich mich übrigens auch) sich auf dem Sofa bei einer Jubelpose erwischen, wenn den „Black Cats“ gegen Bristol City in der Nachspielzeit der Ausgleich gelingt.

Und für alle die noch nicht genug kriegen:

Diese beiden Dokumentationen sind leider weder auf Amazon Prime oder Netflix verfügbar, aber wir wollten sie euch nicht vorenthalten:

I Am Bolt

Usain Bolt hat die Welt im Sturm erobert und das sprichwörtlich in Rekordzeit, denn kein Mensch ist je schneller gelaufen als der Leichtathlet aus Jamaika. Gleich drei Weltrekorde hält er im Jahr 2016 in den Disziplinen 100- und 200-Meter-Lauf sowie in der 4-mal-100-Meter-Staffel. Mit seinen 9,58 Sekunden auf 100 Metern ist er sogar der einzige Mensch, der je diese Strecke unter 9,6 Sekunden gelaufen ist. Bolt ist zweifelsohne zu einer Ikone des Sports aufgestiegen, doch wie sieht das Leben des Ausnahmetalents abseits des Rampenlichts aus?

Für ihren Dokumentarfilm „I Am Bolt“ begleiteten die Filmemacher Usain Bolt auf Schritt und Tritt und konnten so intime Momente einfangen, die ihn im engsten Freundes- und Familienkreis zeigen. Zudem werfen sie einen Blick auf Herausforderungen und Rückschläge in dessen Karriere, die er zu überwinden hatte.

Deutschland ein Sommermärchen

Dies Dokumentation darf in keiner Liste fehlen! Der Sommer 2006 war die Zeit, in der sich was drehte: Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land! Von den unerwartet guten Auftritten der eigenen Nationalmannschaft in einen kollektiven Rausch versetzt, feierte ganz Deutschland sich selbst und seine Mannschaft. Sönke Wortmann begleitete die deutsche Nationalmannschaft über einige Monate hinweg und war dabei immer nah am Team. Er beobachtete das Training, nahm an Mannschaftssitzungen teil und durfte sogar während der Spiele mit in die Kabinen. Grenzen gab es für ihn zum Glück keine. Insgesamt kamen rund 100 Stunden gedrehtes Material zusammen, aus dem Wortmann eine knapp zweistündige Doku schnitt. Die beginnt mit dem bittersten Moment der WM, dem Aus im Halbfinale gegen Italien…

Share post