Sport

Geiger triumphiert beim Jubiläumsspringen

Deutschlands zurzeit bester Skispringer feiert im finnischen Lahti seinen vierten Saisonsieg und ist damit weiterhin ein heißer Anwärter auf das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Alles was am Wochende passiert ist, zeigen wir euch hier.

Und da waren es vier! Nach den Siegen in Willingen, Predazzo und Rasnov gewinnt Karl Geiger auch den Weltcup in Lahti und feiert damit seinen vierten Saisonsieg im Einzel. Und nebenbei sorgte er auch für einen historischen Moment. Denn das Einzelspringen in Lahti war das 1000. Einzelevent in der Geschichte des Herren-Skispringens.

Aufgrund des starken Windes wurde die Qualifkation abgesagt, weshalb insgesamt 59 Springer, anstatt der üblichen 50, am Jubiläumswettbewerb teilnahmen. Mit Karl Geiger, Stephan Leyhe, Constantin Schmid, Markus Eisenbichler, Pius Paschke und Severin Freund gingen auch sechs Deutsche an den Start.


Schwere Bedingungen im ersten Durchgang

Bei starkem Rückenwind mussten die Skispringer mit schwierigen Bedingungen kämpfen: Der derzeitige sechste des Gesamtweltcups, Marius Lindvik, kam damit nicht zurecht und verpasste mit einem schwachen Sprung auf 106 Metern den zweiten Durchgang. Die DSV-Adler gaben sich hingegen keine Blöße und konnten überzeugen. Bis auf Severin Freund waren alle Deutschen unter den besten 25 Springern vertreten. Karl Geiger mit 122,5 Metern sogar als erster, Shooting-Star Constantin Schmid als vierter, Stepgan Leyhe als sechster, Markus Eisenbichler als 13. und Pius Paschke als 16.


Starke Leistungen im zweiten Durchgang

Auch im zweiten Durchgang bewiesen die deutschen Skispringer starke Nerven und zeigten, dass sie mit diesen schwierigen Bedinungen umgehen können. Bei verlängertem Anlauf waren allen voran Constantin Schmid und Stephan Leyhe in guter Form. Schmid sprang auf 126 Meter, Leyhe auf 125 Meter, was am Ende Platz 4 und 5 bedeutete. Stefan Kraft übernahm mit einem Sprung auf 126 Meter die Führung und setzte damit Karl Geiger, der als letzter des gesamten Tages springen sollte, unter Druck. Der Oberstdorfer zeigte sich aber unbeindruckt und legte seinerseits nach. Und wie: Mit einem Sprung auf 130 Meter für den mit Abstand weitesten Sprung und verdeutlichte damit, dass er an diesem Tag in einer eigenen Liga unterwegs war. Michael Hayböck, der wie Stefan Kraft auch Österreich kommt, komplettierte das Podium in Lahti.


Skisprung Weltcup in Lahti – Ergebnis

1. Karl Geiger (GER) 266,4 Punkte
2. Stefan Kraft (AUT) -5,9
3. Michael Hayböck (AUT) -7,3
4. Constantin Schmid (GER) -11,9
5. Stephan Leyhe (GER) -12,1

17. Markus Eisenbichler (GER) -28,4
19. Pius Paschke (GER) -29,1


Skispringen Weltcupstand Herren (Nach 25 von 36 Wettbewerben)

1. Stefan Kraft (AUT) – 1613Pkt.
2. Karl Geiger (GER) – 1495 Pkt.
3. Dawid Kobacki (POL) – 1131 Pkt.


Deutsches Team siegt auch am Vortag

Die guten Ergebnisse der DSV-Adler im Einzelspringen rühren vielleicht auch vom gewonnen Selbstvertrauen am Tag zuvor. Beim vierten Team-Weltcup der Saison holte sich die Mannschaft, angeführt von Karl Geiger, den zweiten Sieg. Ebenfalls mit dabei waren Constantin Schmid, Pius Paschke und Stephan Leyhe.

In einem spannenden Wettbewerb lagen die Deutschen schon nach dem ersten ersten Durchgang vorn. Die Springer aus Slowenien zogen jedoch vorbei und lagen umgerechnet knapp 40 Zentimeter vor Deutschland. Aber der derzeit beste Skispringer, Karl Geiger, zeigte, wieso er das momentan nicht nur das heißeste Eisen der Deutschen ist. Mit einem Sprung auf 128 Meter sorgte der 27-jährige für den nächsten Erfolg. Vor Slowenien und Österreich setzte man sich schlussendlich durch und holte dadurch in der Nationenwertung auf die führenden Österreicher auf.


Skisprung Nationen-Weltcup in Lahti – Ergebnis

1. Deutschland 984,1 Punkte
2. Slowenien -2,3
3. Österreich (AUT) -4,8


Skispringen Nationenwertung Herren

1. Österreich – 4720 Pkt.
2. Deutschland – 4578 Pkt.
3. Norwegen – 3975 Pkt.


Einmal die besten deutschen Skispringer live erleben?

Kein Problem! Bei der FIS Nordische Ski WM 2021 in Oberstdorf hast du die Chance dazu! Die besten Langläufer, Skispringer und Nordischen Kombinierer dieser Welt werden vom 23. Februar bis zum 07. März im Allgäu um die Weltmeisterschaft kämpfen.

Seid dabei und sichert euch Tickets für die FIS Nordische Ski WM 2021 in Oberstdorf!

Share post