Musik

Jules Ahoi: Neuer Song „Oh Agnes“ & Konzert-Livestream

Der Singer-Songwriter Jules Ahoi meldet sich mit neuer Single und endlich wieder Live-Musik zurück. Außerdem könnt ihr ein Akustik-Konzert auf seinem YouTube Kanal live erleben. Zur Einstimmung seht ihr hier das Video zum neuen Song "Oh, Agnes".

Im letzten Jahr feierte Jules Ahoi seinen großen Durchbruch und kann mittlerweile eine immer größere Fanbase hinter sich versammeln. Seine große Club-Tour im Herbst war größtenteils restlos ausverkauft, auch beim Reeperbahn-Festival in Hamburg sorgte der Singer-Songwriter mit seiner fantastischen Live-Band für einen großen Ansturm.

Nun meldet sich Jules Ahoi mit neuer Musik und (zumindest digital) mit einem Konzert zurück. Am Freitag erschien der neue Song „Oh, Agnes“, ein erster Vorbote des neuen Albums „DEAR ____“, das am 17. Juni 2020 erscheinen soll. Die erste Single aus der neuen Platte macht nicht nur Lust auf mehr, sondern ist außerdem ein starkes Statement für alle Menschen, die vielleicht nicht der Norm entsprechen.

Jules Ahoi singt in „Oh, Agnes“ etwa: „They told us just to wake up early / They told us just to be normal / But I don’t want to be strong and I bet you don’t want to be pretty“ – und spricht sich gegen gängige Standards aus, die immer noch stark in unserer Gesellschaft verankert sind. Jungs dürfen nicht weinen, Mädchen haben hübsch zu sein – diese und weitere vorgeprägten Geschlechterrollen sind auch im Jahr 2020 noch ein Thema.

Mit dem neuen Song gibt Jules Ahoi allen Menschen Mut, die als „Lowlight“ unter dem Radar schwimmen, sich nicht dem Standard unterordnen und von einer (wie auch immer) geforderten Normalität abweichen. Im Video zum Song unterstreicht Jules Ahoi seine Botschaft durch Lippenstift, High Heels und Baseballschläger, flankiert von Musiker*innen und Schauspieler*innen, die sich ihre Normalität buchstäblich abstreifen. Ein starker Song mit wichtiger Botschaft und bewegendem Video.

Livestream-Konzert auf YouTube im Stream

Am Mittwochabend gab Jules Ahoi ein Konzert auf seinem YouTube Kanal. Im Rahmen der 1Live Sektor Session spielte Jules Ahoi ab 20 Uhr einige Songs live im Stream – und dabei spielte der Kölner Musiker auch „Oh, Agnes“ (Min 03:03) und gleich danach noch den Song „To Become“ aus dem kommenden Album. Da wir uns alle aufgrund der aktuellen Lage auf neue Live-Termine von Jules Ahoi und seiner Band sicher noch etwas gedulden müssen, freuen wir uns auf die virtuelle Möglichkeit, den Musiker live zu erleben – zwar akustisch und alleine im Hinterhof, aber mit vielen wunderbaren Live-Momenten:

Aktuelle Tour-News und mehr Infos zu Jules Ahoi findet ihr hier.