Sport

Bahnrad-WM in Berlin: Spektakel auf der Bahn

Vom 26. Februar bis zum 1. März 2020 wird es wieder spektakulär in der Hauptstadt. Mit über 70 km/h heizen die besten Bahnradsportler dieser Welt auf der Bahn im Berliner Velodrom und kämpfen um den WM-Titel in 20 hochspannenden Medaillen-Entscheidungen. Bei der UCI Track Cycling World Championships 2020 wird es spektakulär!

Nach 1999 findet die Weltmeisterschaft zum zweiten Mal im Velodrom statt. Damals konnten die Deutschen Bahnradfahrer 3 Gold, 4 Silber und 4 Bronzemedaillen holen und landeten hinter Frankreich auf dem zweiten Platz des Medaillenspiegels. Hier zeigen wir euch welche deutschen Sportler dabei sein werden, welche Disziplinen stattfinden und wann diese ausgetragen werden.


Das sind die deutschen Hoffnungen

 

Auch dieses Jahr gehen viele Deutsche Profis mit großen Hoffnungen bei der Heim-WM an den Start. So auch der in Eisenhüttenstadt geborene Roger Kluge und der Berliner Theo Rheinhardt. 2019, bei der letzten Bahnrad-WM im polnischen Pruszków, gewannen die beiden im Zwei-Mannschaftsfahren [Madison] den Titel. Die Lokalrivalen werden alles daran setzen, diesen in der Heimat zu verteidigen.

Domenic Weinstein gewann in der Einerverfolgung Silber und Stefan Bötticher im Keirin Bronze. Beide werden im Velodrom ihr Bestes geben, um vor dem Heimpublikum wieder eine Medaille zu holen.

Auch bei den Damen gab es Medaillengewinner. In der Einerverfolgung fuhren Lisa Brennauer (Silber) und Lisa Klein (Bronze) auf das Treppchen. Im Teamsprint konnte das Team aus Deutschland Bronze gewinnen. Nun werden alle Beteiligten das Maximum rausholen, um wieder und im besten Fall noch erfolgreicher zu sein.


Das sind die Disziplinen der Bahnrad-WM

 

  • Sprint

Die Königsdisziplin im Bahnradsport. Zwei Fahrer*innen fahren gleichzeitig gegeneinander. Ab dem Viertelfinale gewinnt derjenige, der zwei Sprintläufe gewinnt.


  • Keirin

Beim japanischen Kampfsprint starten sechs Fahrer in einem Lauf. Sie fahren hinter dem sogenannten Derny (Motorrad). Dieses beschleunigt auf 50 km/h und verlässt nach drei Runden die Bahn. Daraufhin ist das Rennen freigegeben und über drei weitere Runden sind eine gute Taktik und vor allem Durchsetzungsvermögen gefragt.


  • Einerverfolgung

Die Einerverfolgung wird bei den Männern über 4.000 Meter und bei den Frauen über 3.000 Meter ausgetragen. Zwei Fahrer starten von den gegenüberliegenden Seiten der Bahn. Wer die schnellste Zeit erzielt oder den Kontrahenten einholt, gewinnt.


  • Madison

Der Teamwettbewerb Madison ist der Staffellauf der Bahnrad-WM. Zwei Fahrer bilden ein Team und fahren abwechselnd gegen ein anderes Duo. Während der eine auf der Bahn heizt, fährt der andere im neutralen Bereich. Abgewechselt wird sich über den Schleudergriff. Sieger sind die Beiden, die die meisten Punkte im Zwischensprint holen oder die meisten Runden gewinnnen.


  • Teamverfolgung

Bei diesem Teamwettbewerb starten zwei Teams mit je vier Fahrern auf den gegenüberliegenden Seiten. Wie beim Mannschaftszeitfahren auf der Straße, wechseln sich die Fahrer bei der Tempoarbeit ab. Nach 4.000 Metern wird bei Männern und Frauen die Zeit des/der Dritten genommen. Die schnellsten acht Mannschaften fahren in weiteren Läufen den Sieger aus.


  • Teamsprint

Auch hier starten die Teams von den gegenüberliegenden Seiten. Je drei Fahrer agieren als eine Mannschaften, wobei der jeweils Führende nach einer Runde ausscheidet. Der oder die letzte Fahrer*innen fährt somit zwei Runden im Windschatten und schont seine/ihre Kräfte, um in der letzten Runde Vollgas fahren zu können. Das Team mit der schnellsten Gesamtzeit gewinnt.


  • Zeitfahren

Dieser Wettbewerb wird mit einem stehenden Start begonnen. Bei den Männern geht es über 1000 Meter, bei den Frauen über 500 Meter. Ganz simpel: der oder diejenige mit der schnellsten Zeit gewinnt den Wettbewerb. Auch hier starten die Fahrer*innen auf der gegenüberliegenden Seite.


  • Scratch

Beim Scratch gibt es einen Massenstart, bei dem die Männer über 15 Kilometer fahren und die Frauen über 10 Kilometer. Das Rennen bedarf einer guten Ausdauer und dem Gefühl für den richtigen Moment und ist daher von starken Taktikspielchen geprägt.


  • Omnium

Das Omnium ist aus vier verschiedenen Ausdauerdisziplinen zusammengesetzt. Scratch (Männer 10 km, Frauen 7,5 km), Temporennen (Männer 10km, Frauen 7,5 km), Ausscheidungsfahren und Punktefahren (Männer 25 km, Frauen 20 km). Diese Disziplinen werden einzeln ausgetragen. Der- oder diejenige, der die meisten Punkte aus allen vier Disziplinen sammelt, gewinnt das Omnium.


  • Punktefahren

Nach einem Massenstart erfolgt beim Punktefahren (Männer 40km) in vorher festgelegten Abständen (z.B. alle 10 Runden) eine Punktevergabe (5, 4, 3, 2, 1 Punkte) der für die jeweiligen Plätze vergeben wird. Pro absolvierte Runde gibt es zusätzlich 20 Punkte auf das Konto der Fahrer. Derjenige mit den meisten Punkten gewinnt das Punktefahren.


Das ist der Zeitplan der Bahnrad-WM

 

Mittwoch, 26. Februar

13:00 – 16:45 Uhr
Mannschaftsverfolgung Qualifikation [Frauen/Männer]
18:00 – 22:00 Uhr
Eröffnungsfeier
Mannschaftsverfolgung Männer 1. Runde
Teamsprint [Frauen/Männer] Qualifikation und Finale
Scratch 10 km Finale [Frauen]


Donnerstag, 27. Februar

14.30 – 17:10 Uhr
Keirin Vorläufe [Männer]
Sprint Vorläufe [Frauen]
18:30 – 21:30 Uhr
Sprint Viertelfinale [Frauen]
Mannschaftsverfolgung Finale [Frauen/Männer]
Scratch 15 km Finale [Männer]
Keirin Finale [Männer]


Freitag, 28. Februar

15:00 – 17:20 Uhr
Omnium I + II (Scratch und Tempo Runden) [Frauen]
1000m Zeitfahren Qualifikation [Männer]
Einerverfolgung Qualifikation [Männer]
18:30 – 22.15 Uhr
Omnium III + IV (Ausscheidungs- und Punktefahren) [Frauen]
1000m Zeitfahren Finale [Männer]
Einerverfolgung Finale [Männer]
Sprint Halbfinale und Finale [Frauen]
Punktefahren 40km Finale [Männer]


Samstag, 29. Februar

11:00 – 14:50 Uhr
Omnium I + II (Scratch und Tempo Runden) [Männer]
500m Zeitfahren Qualifikation [Frauen]
Einerverfolgung Qualifikation [Frauen]
Sprint Vorläufe [Männer]

16:30 – 19:45 Uhr
Omnium III + IV (Ausscheidungs- und Punktefahren) [Männer]
500m Zeitfahren Finale [Frauen]
Einerverfolgung Finale [Frauen]
Sprint Viertelfinale [Männer]
Madison 30km Finale [Frauen]


Sonntag, 01. März

11:00 – 12:15 Uhr
Sprint Halbfinale [Männer]
Keirin Vorläufe [Frauen]
13:30 – 16:40 Uhr
Punktefahren 25 km Finale [Frauen]
Sprint Finale [Männer]
Keirin Finale [Frauen]
Madison 50km Finale [Männer]


Jetzt Tickets für die UCI Track Cycling Weltmeisterschaft 2020 sichern!

Share post